DooH Niederlande

Exterion Media vergrößert DooH-Netz bei der Bahn

- In den Niederlanden startet Media Owner Exterion Media mit einem auf mehr als 200 Screens vergrößerten Netzwerk an neun großen Bahnhöfen des Landes in das neue Jahr. von Thomas Kletschke

DooH Screen von Exterion an einem Bahnhof in den Niederlanden (Foto: Exterion Media)

DooH-Screen von Exterion an einem Bahnhof in den Niederlanden (Foto: Exterion Media)

Mit dem Bahnbetreiber Nederlandse Spoorwegen (NS) hat Exterion Media NL lukrative Verträge über die Vermarktung von analogen und digitalen Werbemitteln an landesweit 300 Bahnhöfen. Zu den buchbaren Werbemitteln gehören CLPs, Plakate und Posterformate sowie DooH-Screens.

Das Digital-out-of-Home-Netzwerk wurde gegen Jahresende 2017 weiter ausgebaut. Wie Exterion Media mitteilte, wurden mehrere große Bahnhöfe mit zusätzlichen Screens ausgestattet. An bislang sieben großen Bahnhöfen sind die Displays des Netzwerks platziert. Unter anderem hat der Außenwerber nun seine digitalen Präsenz in Amsterdam damit merklich vergrößert – um insgesamt 31 Screens im Portrait-Format.

Am Bahnhof Amsterdam Centraal wurden 23 weitere Screens installiert. An den Hauptbahnhöfen Eindhoven und Amersfoort wurden jeweils zwei neue Screens hinzugefügt; in Delft wurden vier neue Displays in Betrieb genommen. Insgesamt sind nun landesweit 205 DooH-Screens des Media Owners an den sieben Bahnhöfen buchbar.

Stand Januar 2018 sieht das Netzwerk an den Bahnhöfen so aus:

  • Amsterdam CS  – 57 Screens
  • Rotterdam CS  – 37 Screens
  • Den Haag CS – 20 Screens
  • Eindhoven CS – 19 Screens
  • Delft CS – 8 Screens
  • Amersfoort CS –  18 Screens
  • Breda CS – 18 Screens
  • Arnhem CS – 6 Screens
  • Zwolle CS – 22 Screens

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.