ISE 2018

Concept International zeigt leistungsstarke Micro-Player

- Auf der Integrated Systems Europe 2018 zeigt Concept International zusammen mit Giada sein aktuelles Produktportfolio an Digital Signage-Hardware – darunter den neuen Micro-Player VM23 mit Quadcore-CPU. von Thomas Kletschke

Der Winzling VM23 komm mit einer Vierkern CPU daher (Foto: Concept International)

Der Winzling VM23 komm mit einer Vierkern CPU daher (Foto: Concept-International)

Die ISE 2018 findet vom 6. bis 9. Februar 2018 im RAI Exhibition Centre in Amsterdam statt. Concept International ist in Halle (, am Stand 8-E410, zu finden.

Gezeigt werden unter anderem die aktuellen, mit Kaby Lake-Prozessoren bestückten Micro-PCs DK37 und D67 sowie der neue Mediaplayer VM23 mit Quadcore-CPU. Neben der aktuellen Hardware-Präsentation will man auch mit Kunden, Interessenten und Partnern in gemütlicher Lounge-Atmosphäre oder an der Bar bei einem Imbiss über die neuesten Trends und Erfahrungen aus der Praxis fachsimpeln.

Mit den Giada-Playern präsentiert Concept International extrem leise und äußerst kompakte, aber dennoch leistungsstarke Allrounder für Full HD-Videos, Laufschriften, Diashows und aggregierte Multimedia-Inhalte. Gezeigt werden:

  • D67 – Der neueste Vertreter aus Giadas erfolgreichster Digital Signage-Mini PC-Serie im Buchformat setzt mit Kaby Lake auf die siebte Generation von Intels Core-i-Prozessoren. Der D67 bietet eine maximale Auflösung von 4.096p x .2304p bei flimmerfreien 60Hz. Die Ansteuerung der Screens erfolgt wahlweise über Display Port (60 Hz) oder HDMI (Full HD bei 60 Hz, 4K bei 24Hz), beide mit digitaler Audio-Unterstützung.
  • DK37 – Der DK37 ist mit einem etwas kompakteren Gehäuse der kleine Bruder des D67. Er greift auf eine Kaby Lake Celeron-CPU zurück und besticht durch hohe Grafikleistung, günstigen Preis sowie zwei hochauflösenden 4K-Anschlüsse.
  • VM23 – Der Giada VM23 besitzt ein ähnlich kompaktes Gehäuse wie der DK37 – mit der Besonderheit der Lüfterlosigkeit. Der Quad Core-Rechner misst 116 mm x 107 mm x 30 mm und verfügt über eine Intel Celeron N3450-CPU (Apollo Lake). Die Leistungsaufnahme liegt typischerweise bei nur ca. 4 Watt. Der Giada VM23 bietet standardmäßig 4 GB RAM (DDR3) onboard, die Speicherkapazität ist mit mSATA-Slot individuell wählbar.

Alle Giada-Player verfügen über die patentierte JAHC-Technologie für ein zuverlässiges Ein- und Ausschalten, indem sie einen eigenen Festspeicher besitzen, um die Einstellungen zum An- und Ausschalten so zu speichern, dass sie von einer Unterbrechung der Stromzufuhr nicht betroffen sind. Sobald der Strom wieder da ist, liest eine solche Lösung die Einstellung korrekt aus und fährt automatisch oder auch zu einer bestimmten eingestellten Zeit den Rechner hoch und bei Bedarf auch wieder pünktlich herunter – völlig unabhängig von den im BIOS gespeicherten Einstellungen und dem Ladestand der BIOS-Batterie.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.