LED Signage & Software

Einfache Steuerung von LED-Screens via Remote Control App

- Innlights Displaysolutions aus Wuppertal hat die Innlights Remote Control Application entwickelt, mit der LED-Screens und VR- sowie Bewegtbild-Inhalte umfassend und einfach gesteuert werden können. Die Lösung für Festinstallationen oder temporäre Einsätze ist auch für Digital-out-of-Home interessant. von Thomas Kletschke

Mit Innlights RCA können auch Nicht-Techniker gut arbeiten (Foto: Innlights Displaysoutions)

Mit Innlights RCA können auch Nicht-Techniker gut arbeiten (Foto: Innlights Displaysoutions)

Vorgeführt wurde die Lösung Innlights Remote Control Application (Innlights RCA) auf der Best of Events 2018 in Dortmund. Messebesucher konnten die App auf dem Gemeinschaftsstand von Innlights und den Partnern Saalbau GmbH aus Frankfurt und Lleyendecker eventsolutions aus Wuppertal testen.

Interaktiv und einfach ließen sich Videos, Bilder sowie eine 360°-VR-Präsentation auf einem 4,5 m breiten Curved LED-Screen vom Typ InnScreen C3 und einer LED-Boden-Anwendung mit InnScreen M5 Floor zuspielen. Alle Medien, auch die Virtual Reality-Applikation, wurden mit der Remote Control App einfach von einem Handy aus gesteuert. „Innlights RCA arbeitet plattformübergreifend und ist für Mobile, Tablet und Laptop/PC ausgelegt“, erklärt Marius Kuschmierz, technischer Leiter von Innlights.

Eine auch für Nicht-Techniker gute Usability sowie Features, die sich auch in Digital-out-of-Home nutzen lassen, sind weitere Eigenschaften: Die Erstellung von Programmabfolgen oder eine zeitgesteuerte Wiedergabe mit Playlists lassen sich ohne Fachwissen via RCA handhaben. Zudem wird die erfolgte Programmwiedergabe im System dokumentiert, so dass sich beispielsweise kostenpflichtig geschaltete Werbeeinblendungen erfassen und darstellen lassen. Kurzfristige Anpassungsmöglichkeiten oder Programmänderungen sind durch eine einfache Medienintegration möglich. Innlights RCA ist nicht nur auf den Einsatz bei Messen und Events beschränkt.

Auch für Festinstallationen ist das System geeignet und ermöglicht automatische, tagesaktuelle oder anlassbezogene Zuspielungen. „Das System ist überall dort geeignet, wo ohne Technikereinsatz, ohne Bedienung von komplexer Videotechnik und ohne Kenntnisse zu Pixelmaßen, Skalierungsprozessen, oder Ähnlichem LED-Displays flexibel bespielt und bedient werden sollen“, sagt Kuschmierz weiter.

Curved Screen und LED-Bodenmodule am Stand auf der BOA (Foto: Innlights Displaysoutions)

Curved Screen und LED-Bodenmodule am Stand auf der BOA (Foto: Innlights Displaysoutions)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.