WEF 2018

Ein Digital Signage-Blick hinter die Kulissen von Davos

- In dieser Woche schaut die Welt nach Davos: Das Weltwirtschaftsforum veranstaltet jährlich in Davos das größte Stelldichein von Politik und Wirtschaft. Auf kleinstem Raum, verteilt über ganz Davos, finden diese Woche hunderte von Veranstaltungen statt. Den Rahmen dazu bietet Digital Signage in allen Variationen. Eine invidis-Entdeckertour durch Davos von Florian Rotberg

WEF 2018 - Digital Signage in Davos (Fotos: WEF)

WEF 2018 – Digital Signage in Davos (Fotos: WEF)

Digital Signage in Konferenzcentern, auf den Bühnen und als (Video)Kunst – hunderte von Touchpoints sind in Davos digitalisiert. Interessant ist zu beobachten, dass auch abseits der großen Konferenzsäle immer mehr digitalisiert wird. Obwohl es immer noch (zu viele) Aufputz installierte Displays gibt, werden mehr und mehr Screens in das Ausstellungsdesign integriert. Oft auch mit LED von der Seite beleuchtet, was den Screens eine eigene „Aura“ verleiht.

Das WEF 2018 ist mit 3.000 Teilnehmern aus 11 Ländern auch dieses Jahr wieder voll ausgebucht. Zum ersten Mal wird auch US-Präsident Donald Trump nach Davos kommen. Mehr als 340 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, davon 70 Staatsoberhäupter und 45 Leiter Internationaler Organisationen sowie 1900 Wirtschaftsführer kommen zum WEF 2018 in die Schweiz. Das Konferenzprogramm umfasst mehr als 400 Events, davon wird fast die Hälfte live übertragen.

Winter in Davos - das Ambiente stimmt (Foto: WEF)

Winter in Davos – das Ambiente stimmt (Foto: WEF)

Manche Eindrücke lassen sich durch Digital nicht verbessern. Frischer Schnee hinter der Scheibe am Konferenzzentrum.

Straßenszene vor der WEF Konferenz in Davos (Foto: WEF)

Straßenszene vor der WEF Konferenz in Davos (Foto: WEF)

Jeder Quadratmeter Mietfläche wird während des WEF genutzt. Microsoft hat eine Lounge in bester Lage direkt gegenüber des Konferenzzentrums gefunden.

LED-Outdoor - Reuters ist Premium-Partner des WEF (Foto: WEF)

LED-Outdoor – Reuters ist Premium-Partner des WEF (Foto: WEF)

Die Herausforderung ist nicht nur der richtige Content zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Denn der Schnee nimmt zunehmend die Sicht auf die digitalen Infoboards in Davos.

Test der Outdoor-LED vor Veranstaltungsbeginn (Foto: WEF)

Test der Outdoor-LED vor Veranstaltungsbeginn (Foto: WEF)

Testbild trifft Kirche – Vorbereitung ist alles auch in Davos

Auch Google ist in Davos vertreten (Foto: WEF)

Auch Google ist in Davos vertreten (Foto: WEF)

Unser Lieblingsmotiv vom WEF: Google Popup Lounge in Davos. Winter trifft auf Clouds. Wichtiger für die Digital Signage-Aficionados sind natürlich die instore Displays – sicherlich powered by Google Chrome CMS.

Das ganze Dorf ist eine Plattform - Tata Consulting (Foto: WEF)

Das ganze Dorf ist eine (Werbe)Plattform – Tata Consultancy Services (Foto: WEF)

Jedes verfügbare Gebäude wird während des WEF genutzt. Der indische IT-Dienstleister Tata Consultancy Services verwandelt das Mehrfamilienhaus im Zentrum Davos in eine große Werbefläche – Hauptsache die Message passt zum Event.

Der Plenarsaal - Bühne der Welt für ein paar Tage (Foto. WEF)

Congress Hall: Bühne der Welt für ein paar Tage (Foto: WEF)

Die Congress Hall – Hauptsaal des WEF – verfügt über eine große LED-Bühne inklusive drei Projektionsflächen (Speaker Close-up und rückwärtig als Monitor für Bühne)

Wayguiding / Infoboards (Foto. WEF)

Wayguiding / Infoboards (Foto: WEF)

Die großen Samsung Screens (hier noch mit Probe Content) sind attraktiv in den temporären Eventbau integriert. Der Rahmen und die LED-Beleuchtung helfen die Screens im sonst recht dunklen bzw. blauen Raum zu finden.

Digitalste Bühne in Davos (Foto:WEF)

Digitale Bühne in Davos (Foto:WEF)

Seit ein paar Jahren fester Bestandteil des WEF. Die 2×11 LCD Wand wird als digitaler Backdrop den Veranstaltungen der Mediapartner angepasst. Hier werden Podiumsdiskussionen der großen Mediapartner BBC, CNBC, CNN, Time Magazine aufgezeichnet. Auch schon etabliert die Portrait-Displays neben den Stühlen als digitale Namensschilder XXL.

Visualisierung von Daten als Videokunst (Foto: WEF)

Visualisierung von Daten als Videokunst (Foto: WEF)

Eine der verbreitesten Use-Cases entlang der unzählige Gänge im Congress Zentrum sind digitale Daten-Visualisierung – ab und zu unterbrochen von (Video)kunst. Hier wird noch letzte Hand angelegt um das Digital SIgnage System in Betrieb zu nehmen.

Nicht alles ist digital (Foto: WEF)

Nicht alles ist digital (Foto: WEF)

„Auch ein (Buch)Rücken kann entzücken“ – Kunst am Bau im Konferenzzentrum. Inmitten der vielen digitalen Touchpoints eine angenehme Abwechslung.

Die Perspektive machts 8Foto. WEF)

Die Perspektive machts (Foto: WEF)

 

Neben Datenvisualisierung werden auch Video-Statements rund um das diesjährige Konferenzthema „Creating a Shared Future in a Fractured World“ auf Screens mit Ton gezeigt.

Projektion im Treppenaufgang (Foto: WEF)

Projektion im Treppenaufgang (Foto: WEF)

Vielleicht nicht optimal ausgeleuchtet, aber die große Projektion im Treppenaufgang verfehlt ihre Wirkung nicht.

Teilnehmer-Zugangssystem nutzt Office Displays (Foto: WEF)

Teilnehmer-Zugangssystem nutzt Office Displays (Foto: WEF)

Eingang zum WEF – Zugangskontrolle und Sicherheit spielen eine große Rolle.

Einblicke - LED-Wand auf Bühne (Foto: WEF)

Einblicke: LED-Wand auf Bühne (Foto: WEF)

Ein- und Ausblicke – Betazone im Conference Centrum Davos

 

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.