Digital Signage Screens

Neue Screens mit Licht-ID-Technologie von Panasonic

- Hersteller Panasonic bringt die neue SF2H-Serie auf den Markt. Deren Large Format Displays arbeiten mit der proprietären LinkRay-Technologie. Damit können gezielt und automatisiert Inhalte auf Endgeräte von Nutzern ausgespielt werden – etwa im Einzelhandel. von Thomas Kletschke

Der TH-80SF2H ist der größere der beiden Screens aus der Serie (Foto: Panasonic)

Der TH-80SF2H ist der größere der beiden Screens aus der Serie (Foto: Panasonic)

Auf den Markt kommen ein 70-Zöller und ein 80″ Screen, beide lösen mit Full HD auf und nutzen VA-Panel. Die beiden Modelle der Serie sind für die Bereitstellung von LinkRay-Inhalten konzipiert. Diese von den Displays ausgestrahlte Light ID ermöglicht die schnelle und einfache Übertragung von Daten vom Display auf ein mobiles Endgerät – mit vielfältigen Informationen in der Muttersprache des Endnutzers.

Die neue SF2H-Serie zeichnet sich durch einen sehr schlanken Frontrahmen aus, wodurch die sichtbare Bildschirmfläche maximiert wird. Mit einer Luminanz von 700 cd/m2 kann das Display im Innenraum sehr gut wahrgenommen werden. Die für 24/7 konzipierten Displays bringen ein Kontrastverhältnis von 5.000:1 mit.

Ebenfalls integriert ist ein USB Mediaplayer, eine der Veränderungen gegenüber dem Vorgängermodell. In Verbindung mit einem CMS können die Inhalte etwa zeitlich geplant werden. Darüber hinaus ermöglicht das einfache Klonen über LAN oder USB unkompliziertes Kopieren von Einstellungen. Durch „DIGITAL LINK“ kann die Übertragung von Video-, Audio- und Steuersignalen über Entfernungen von bis zu 150m über ein Netzwerk-Kabel erfolgen.

Ein zusätzlicher Vorteil der neuen Digital Signage-Serie ist die Reduzierung der Wartungszeit mit Hilfe einer optionalen Early Warning Software. Die Lösung soll Ausfallzeiten minimieren.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.