ISE 2018

Die Anbieter für Digital Signage Software auf der ISE

- In Halle 8 und an anderen Standorten waren auf der ISE 2018mdie Anbieter für Software zu finden. Unser Überblick. von Thomas Kletschke

Am Stand von Scala zu sehen – Umsetzung für Visible Clothing (Foto: Scala)

Am Stand von Scala zu sehen – Umsetzung für Visible Clothing (Foto: Scala)

Sensorik und Digital Signage: Während sich die meisten Hardware-Hersteller auf der ISE 2018 beim Thema verhaltener zeigten, als zuvor angenommen, gab es im Bereich Software und Sensorik einiges auf der ISE zu entdecken. Beispiel Scala: Der zu Stratacache gehörende Softwareanbieter Sala hatte das Modelabel Visible Clothing am Stand. In den Kleidungsstücken Sensorik. Idee dahinter: Am Touchscreen können Kunden interaktiv etwas über Produkt und Herkunft erfahren.

Bei Navori informierten sich die Besucher über die Integration von SoC. Bemerkbar auch, dass Navori im Markt wieder mehr Interesse entgegengebracht wird Auf Android-Basis werden Philips, Panasonic und Elo Displays sowie seit 2018 auch Samsungs SoC Tizen unterstützt. Auch mit BenQ und Sharp ist Navori in Verhandlungen.

Unter den neuen Software-Ausstellern waren RMG Networks, die ihr neues CMS Korbyt und KorbytGO vorstellten. Auch hier bemerkte man ein starkes Interesse bei den Besuchern des Stands in der Halle 8. Mit SpinetiX setzte einer der großen Hersteller auch auf die Kombination aus Smart City und Digital Signage. Für Broadsign war Digital-out-of-Home in allen Facetten das Thema.

Dort war auch der Stand von dimedis zu finden. Der Hersteller sieht die Präsenz auf der internationalen Messe als wichtig an – natürlich auch für das internationale Geschäft. Mit STiNO hatte sich ein weiterer deutscher Anbieter für eine eigene Präsenz entschieden. Am großzügigen Stand wurden Neuheiten gezeigt und wurde Business gemacht. Bei der Online Software AG waren die Neuerungen in PRESTIGEenterprise das Thema. Mit dem eigenen RESTIGE Bot KIM wurde Voice Commerce zum Thema. Der Bot beantwortete via Alexa Fragen. Auch easescreen aus Graz hatten ihre Zelte in der Halle 8 aufgeschlagen. Digital Signage und der neue HTMl5 Client der Lösung wurden dort vorgestellt.

Die Unternehmen, die Digital Signage-Software anbieten, müssen sich auf der ISE mit der internationalen Konkurrenz messen lassen. Sichtbarkeit und Ansprechbarkeit sind im Markt nach wie vor erwünscht, wie viele Gespräche zeigten. Deshalb ist eine Präsenz auf der ISE Pflicht für die Branchenunternehmen.

One thought on “ISE 2018: Die Anbieter für Digital Signage Software auf der ISE

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.