ISE 2018

Elo Touch Solutions zeigt Updates für I-Serie, mPOS-Systeme und weitere

- Mit weiteren Displaygrößen, mehr Power oder weiteren Neuerungen hat Hersteller Elo Touch Solutions mehrere seiner Serien an interaktiven Devices jeweils einem größeren Update unterzogen. von Thomas Kletschke

22" Screen der AiO Serie I for Android (Foto: Elo Touch Solutions)

22″ Screen der AiO Serie I for Android (Foto: Elo Touch Solutions)

Die ISE 2018 findet vom 6. bis 9. Februar 2018 im RAI Exhibition Centre in Amsterdam statt. Elo Touch Solutions ist in Halle 8, am Stand 8-K220, zu finden.

Auf der ISE stellt Elo die I-Series 2.0 for Android vor – ein vollständig aktualisiertes Produkt mit einheitlichem Formfaktor für kommerzielle 10″ bis 22″-Touchscreen-Anwendungen. Die Serie I 2.0 ist eine Lösung für stark frequentierte und öffentliche Umgebungen. Die I-Serie wird jetzt in zwei Leistungsoptionen angeboten – eine Standardversion für mPOS, Self Order und Kiosk-Anwendungen und ein Wertmodell, das für einfachere Beschilderungsanwendungen geeignet ist. I-Series 2.0 for Android verfügt über die optionale EloView-Software, eine SaaS-Plattform zur Vereinfachung und Automatisierung mit zahlreichen Funktionalitäten einschließlich Remote- und Silent-Updates, Kiosk-Lock-Down, automatischer Bereitstellung und Geräteverwaltung.

Nutzer von EloView können jetzt virtuelle GPS-Funktionen nutzen, die es ermöglichen, einen Standort für jedes Gerät aus der Ferne (geografische Breite / Länge) festzulegen, damit der Inhalt genau ortsbezogen angezeigt werden kann. Pro Gerät oder Standort auf der ganzen Welt kann lokalisiert werden. Leistungsverbesserungen bei der Hardware und dem OS bringt die I-Series 2.0 ebenfalls mit, darunter den Qualcomm Snapdragon Octa Core-Prozessor, das OS Android 7.1 (Nougat), mehr RAM (3 GB) und mehr Speicher (32 GB).Verfügbar sind Geräte in den drei Größen 10″, 15″ und 22″.

Für Android sowie für iOS stellt der Hersteller die nächste Generation seiner mPoS-Lösung PayPoint Plus vor: das PayPoint Plus for iPad® und das PayPoint Plus for Android. Die All-in-One-mPOS-Lösungen enthalten zahlreiche Peripherien, die im Handel genutzt werden können, einschließlich eines voll integrierten 2D Barcode-Scanners von Honeywell, eines 3″-Druckers von Star Micronics und einer verschlüsselbaren MSR von Magtek.

Ebenfalls integriert ist eine vollwertige Kassenschublade, Anschlüsse für weitere Peripheriegeräte von Drittanbietern, ein Flip-for-Signature Touchscreen und in einigen Konfigurationen ein eingebautes Display für den Kunden. Die iPad-Varianten nutzen 9,7″ iPads oder 12,9″ iPad Pro-Modelle. PayPoint Plus for Android beinhaltet einen 15,6″ TouchPro Pro-G Screen (PCAP). Dieses Display ist 17% größer als das der vorherigen Generation. Genutzt wird ein Qualcomm Snapdragon Octa Core als CPU (sowie 3 GB RAM und 32 GB Speicher). WiFi nach den Standards 802.11 b / g / n / ac 2,4 GHz und 5 GHz und Bluetooth 4.1-Konnektivität. Die 16″ Industrie-Standard-Kassenschublade in Originalgröße bietet ein 3-Positionen-Schloss und die Möglichkeit, eine zweite Kassenlade über einen zusätzlichen I / O-Port anzuschließen. Als Schnittstellen sind 4x USB 2.0, 1x Mini USB 2.0, 2x RJ45, 1x RJ12 und 1x Mikro HDMI-Anschluss vorhanden. Hinzu kommen 1x 12 V Power USB und 1x Ethernet (Gigabit)-Port.

Außerdem führt Elo Touch Solutions die neue 03-Serie ans Touchscreens für das Gesundheitswesen ein und erweitert die Touchscreen-Familie der 02-Serie für Einzelhandel, Gastronomie und andere kommerzielle Anwendungen. Die 02-Serie wird jetzt in den Größen von 10″ bis 27″ angeboten. Die 03-Serie wird aus vier Modellen zwischen 19″ und 27″ bestehen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.