ISE 2018

Epson zeigt Laser-Projektionslösung für den Handel

- Auf der ISE 2018 zeigte Epson mit dem EV-100, wie eine Mischung aus Laser-Projektor und Lichtquelle eingesetzt werden kann – etwa im Handel sowie allgemein im Unternehmensumfeld. von Thomas Kletschke

Epson – Projektion im Eingangsbereich des Stands (Foto: invidis)

Epson – Projektion im Eingangsbereich des Stands (Foto: invidis)

Das Konzept ist bekannt – Panasonic hatte mit dem JW130 ebenfalls eine Mischung aus Projektor mit Laser-Lichtquelle und Spotlight auf den Markt gebracht. Nun hat Epson mit einem ähnlichen Produkt eine Alternative im Angebot, den EV-100.

Das Modell ist ein Projektor mit WXGA-Auflösung (1.280 x 800p) und 2.000 Lumen Lichtleistung. Der in Schwarz oder Weiß erhältliche Projektor kann aus jedem Winkel projizieren und kann an der Decke montiert, auf dem Boden stehen oder an einer Beleuchtungsschiene angebracht werden, ohne dass eine spezielle Installation oder Einrichtung erforderlich ist. Es ist auch in der Lage, im Hochformat zu projizieren, und mehrere Einheiten sind in der Lage, Kanten für größere Anzeigen zu mischen. Laut Datenblatt können Bilder von 30″ bis 133″ projiziert werden.

Der LightScene EV-100 wird mit der Epson Projector Content Manager Software geliefert, mit der einzelne oder mehrere Playlists per SD-Karte geladen und per Fernsteuerung von Mitarbeitern geändert werden können, ohne dass ein Computer erforderlich ist. Die Software ermöglicht außerdem das Hinzufügen von Überlagerungseffekten, einschließlich Farb- und Formfilter, um getönte und unregelmäßig geformte Bilder zu ermöglichen, sowie das Erstellen und Bearbeiten von Wiedergabelisten, Zeitplänen und benutzerdefinierten Filtern.

EV 100 am Stand von Epson (Foto: invidis)

EV 100 am Stand von Epson (Foto: invidis)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.