ISE 2018

Medienbericht – Formen Crestron, Microsoft und Intel eine AV-over-IP-Allianz?

Die beiden IT-Konzerne Intel und Microsoft sowie AV-Technologieanbieter Crestron könnten eine neue AV-over-IP-Allianz auf Basis von 1Gig-Netzen bekanntgeben. Dies berichtet rAVe. Nach Angaben des Branchenmediums bestätigen zwei unabhängige Quellen, dass die drei Partner bereits Unternehmen aus der Displayindustrie angesprochen haben.
Hardwaremodul – Symbolbild (Foto: Pixabay / blickpixel)
Hardwaremodul – Symbolbild (Foto: Pixabay / blickpixel)

Die ISE 2018 findet vom 6. bis 9. Februar 2018 im RAI Exhibition Centre in Amsterdam statt. Crestron ist in Halle 2, an den Ständen Stand 2-C20, 2-E20 und 2-E30, zu finden. Microsoft hat den Standplatz BK017 gebucht. Intel ist in Halle 15, am Stand 15-K280 zu finden. Auch Intel UK ist Aussteller – ebenfslls in Halle 15, am Stand 15-N280.

Wie Gary Kayye vom Branchenmedium rAVe an dieser Stelle berichtet, liegen ihm aus zwei verschiedenen Quellen identische Präsentationen vor, in denen Crestron, Intel und Microsoft eine neue Plattform für AV-over-IP vorstellen. Diese Präsentationen gingen dem Bericht zufolge an Displayhersteller. Aus diesen Quellen stammen demnach auch die dort gezeigten Screenshots.

Diese sind recht eindeutig. Nach Kayyes Informationen soll ein komplettes I/O Board auf Basis von Intel Altera für OEM-Hersteller angeboten worden sein, das diese in ihre neuen Generationen von Large Format Displays einbauen könnten. Die Plattform ist demnach für die Kompression von 4K@60fps 4:4:4 via 1Gig gedacht.

Crestron wollte dem Bericht zufolge keine Stellung zu der Story beziehen – hat siealso nicht dementiert.