Außenwerbung

JCDecaux unterstützt WildAid mit großer Kampagne

- Media Owner JCDecaux und die Naturschutzorganisation WildAid haben eine „Partnerschaft für die Wildnis“ geschlossen. Im Rahmen der globalen Partnerschaft startet JCDecaux eine internationale Außenwerbekampagne gegen illegalen Wildtierhandel. von Thomas Kletschke

Jackie Chan ist eines der Testimonials der Kampagne (Foto: JCDecaux)

Jackie Chan ist eines der Testimonials der Kampagne (Foto: JCDecaux)

Ziel der angekündigten „Partnerschaft für die Wildnis“ ist ein Stopp des illegalen Handels mit Wildtieren. Durch Sensibilisierung der Konsumenten soll die Nachfrage nach illegalen Produkten wie Elfenbein, Rhinozeroshorn und Haifischflossensuppe reduziert werden.

Im Rahmen der globalen Partnerschaft startet JCDecaux eine internationale Außenwerbekampagne, mit der WildAid das Thema in Afrika, den Vereinigten Staaten und Asien ins Bewusstsein rücken will. Als Gesichter der Kampagne fungieren in China prominente Goodwill-Botschafter wie Jackie Chan, Yao Ming, Li Bingbing, Jay Chou, Lang Lang und Angelababy. International wird sie von herausragenden Persönlichkeiten wie Prince William, David Beckham, Lupita Nyong’o, Maggie Q und Sir Richard Branson vertreten.

Mit ihrem Slogan „Erst wenn das Kaufen aufhört, hört auch das Töten auf“ sensibilisiert die Kampagne für die verheerenden Auswirkungen des Kaufs von Wildtier-Produkten. Wenn ihnen dieser Zusammenhang bewusst ist, sind die meisten Konsumenten bereit, ihr Kaufverhalten entsprechend zu ändern. So trug in China eine WildAid-Kampagne mit Jackie Chan und Yao Ming zum Thema Haifischflossensuppe dazu bei, dass der Verbrauch an Haifischflossen seit 2011 um 80% zurückgegangen ist.

Die neue Kampagne wird in sechs Sprachen aufgelegt und soll bis Ende 2018 in mehr als zehn Länder anlaufen. Um die Aufmerksamkeit für das vor Kurzem erlassene Verbot des Elfenbeinhandels in China zu erhöhen, wurden am Flughafen Peking bereits Großflächen mit Yao Ming präsentiert. Mehrere Hundert weitere Flächen werden in nächster Zeit in ganz China belegt. Im Laufe des März wird die Kampagne darüber hinaus in Tansania starten und in Hong Kong und Thailand die Öffentlichkeit für den Schutz von Haien sensibilisieren.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.