DooH & Content

Alle reden vom Wetter – auch eBay in UK

- Mit Realtime-Daten lassen sich kontextbezogene und relevante Kampagnen fahren. Mit der „Weather Activation“ nutzt eBay in Großbritannien derzeit die Einbeziehung lokaler Echtzeit-Wetterinformationen. von Thomas Kletschke

Aktuelle Kampagne von eBay in Nottingham (Foto: Grand Visual)

Aktuelle Kampagne von eBay in Nottingham (Foto: Grand Visual)

Anfang dieser Woche startete eBay in Großbritannien mit einer noch bis zum 8. April 2018 laufenden Digital-out-of-Kampagne. Der Online-Marktplatz gewinnt so auch in der analogen Welt deutlich an Visibilität – und kann bunte Shopping-Inspirationen bieten.

Die lokalen Wetterbedingungen vor Ort werden als Echtzeit-Feeds genutzt, um die Motive auszuwählen.So wird etwa Werbung für ein Sortiment an Gartenprodukten an sonnigen Tagen gezeigt – regnet es oder ist das Wetter trist und grau, werden andere passende Angebote gemacht.

Die automatisierte Kampagne ist agil und passt sich an Großbritanniens turbulentes Frühlingswetter an, um das Angebot zu kontextualisieren. Auf der Brexit-Insel hat es in den vergangenen Wochen – ebenso wie in Deutschland – immer wieder starke Witterungsumschwünge gegeben, einschließlich jeder Menge Schnee und Frost.

Dynamische Inhalte werden von QDOT mithilfe der Ad-Tech-Plattform OpenLoop verwaltet und bereitgestellt, um die Echtzeit-Daten zu analysieren und an mehrere Screen-Formate anzupassen sowie in den Netzwerken verschiedener Media Owner auszuspielen.

Die Kreation der Kampagne stammt von 72andSunny – produziert wurde sie von Grand Visual. Für Medienplanung und -einkäufe zeichnet Mediacom verantwortlich. Neben DooH werden auch weitere Mediengattungen genutzt, darunter Social Media, Radio und TV.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.