DooH & Content

Stürmische DooH-Kampagne für einen Radiosender

- In den Niederlanden nutzte ein Radiosender Digital-out-of-Home, um aus den Winterstürmen zu Jahresanfang eine interaktive Kampagne zu kreieren. von Thomas Kletschke

Hohe Taxigeüehren wegen Sturm? – Der Sender zahlt's (Foto: Exterion Media)

Hohe Taxigebühren wegen Sturm? – Der Sender zahlt’s (Foto: Exterion Media)

Besonders im Januar 2018 wurde Holland von großen Sturmtiefs heimgesucht: Flugzeuge mussten am Boden bleiben, Züge blieben stecken, Hausdächer wurden von den Windböen abgedeckt.

Der Werbungtreibende Radio 538 setzte daraufhin eine DooH-Kampagne auf, bei der die Passanten aufgefordert wurden, ihr persönliches Sturm-Schadenserlebnis zu schildern.

Der Sender versprach, die Rechnung derjenigen Zuhörer zu bezahlen, die eine interessante Geschichte zu erzählen hatten.

Durch die Auswahl von DooH konnte der Radiosender sehr schnell mit einer digitalen Kampagne ein Thema nutzen, das die Menschen aktuell bewegte. Gebucht wurde im Digital-out-of-Home-Netzwerk von Media Owner Exterion Media.

Mit DooH hatte der Werbungtreibende ein Massenmedium gefunden über das besonders schnell mit einer Kampagne reagiert werden konnte (Foto: Exterion Media)

Mit DooH hatte der Werbungtreibende ein Massenmedium gefunden über das besonders schnell mit einer Kampagne reagiert werden konnte (Foto: Exterion Media)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.