DooH & Content

Weischer.Media unterstützt UN mit Kampagne

- In der letzten Woche startete eine deutschlandweite und crossmediale Kampagne für die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Verschiedene analoge sowie digitale Außenwerbeformen kommen dabei zum Einsatz. von Thomas Kletschke

Mit dem Motiv "Spread Your Goals" wird für die Nachhaltigkeitsziele der UN geworben (Foto: Weischer.Media)

Mit dem Motiv „Spread Your Goals“ wird für die Nachhaltigkeitsziele der UN geworben (Foto: Weischer.Media)

Für die nationale Crossmedia-Kampagne arbeiten die Firmen Jost von Brandis, WerbeWeischer, Weischer.Online und Nqyer Media – alle gehören zu Weischer.Media – eng zusammen. Weiterer Kooperationspartner ist Shazam. Geworben wird für die 17 Sustainable Development Goals der UN. Diese fordern etwa, dass bis zum Jahr 2030 Armut und Hunger in der Welt besiegt sein sollen.

Mit der Mitte März 2018 gestarteten nationalen Crossmedia-Kampagne bringt Weischer.Media die sogenannten „Angel Walls“ nach Deutschland, die für die Nachhaltigkeitsziele werben. Neben klassischen Plakaten und Kinospots kommen auch Augmented Reality, Influencer Marketing zum Einsatz. Auch DooH wird eingesetzt: auf der etwa 700 m² großen LED-Wall am Klubhaus St. Pauli.

Basis der Kampagne, die weitestgehend über die Tochterfirmen von Weischer.Media umgesetzt wird, sind klassische Plakatflächen. In den Szenevierteln von Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln, Bonn und Nürnberg werden Großflächen belegt. Stets wiederkehrendes Motiv sind Engelsflügel. Passanten können sich vor den Plakaten so fotografieren lassen, dass sie wie Engel aussehen. Für einen zusätzlichen digitalen Effekt sorgt die Kooperation mit Shazam.

"Kein Hunger" ist eines der 17 Ziele (Foto: Weischer.Media)

„Kein Hunger“ ist eines der 17 Ziele (Foto: Weischer.Media)

Jedes Plakat ist mit einem Shazam-Code versehen. Öffnet man die App auf dem Smartphone und scannt den Code, fangen die Flügel an zu schwingen – sie lassen sich wie ein Snapchat- oder Instagram-Filter über die fotografierten Personen legen. In der App hat der Nutzer die Möglichkeit, aus 17 Vorlagen ein Design zu wählen. Die Fotos können dann direkt aus der App auf allen gängigen Sozialen Netzwerken geteilt werden.

Für das Flügel-Motiv wurden viel frequentierte, ebenerdige Plakatflächen selektiert. Außerdem wurden um die Plakate in einem Radius von 500 m digitale Geofences gelegt, sodass die Smartphone-Nutzer über Mobile Ads zur Plakatfläche geführt werden können. Über verschiedene Online-Werbemaßnahmen erhöhen sie die Reichweite um weitere zwei Millionen Kontakte. Ein 30- sowie 15-sekündiger Tandem-Werbespot, der in den Kinos im Umkreis der Plakatstandorte zu sehen ist, gehört ebenfalls zum Media-Mix.

Die Crossmedia-Kampagne wird für einen Zeitraum von vier Wochen unter dem Hashtag #spreadyourgoals2030 ausgespielt. Ab 23. März wird eine abgewandelte Version der Kinospots außerdem auf der LED-Außenfassade des Klubhauses St. Pauli zu sehen sein.

Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen ist für viele Menschen nicht selbstverständlich (Foto: Weischer.Media)

Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen ist für viele Menschen nicht selbstverständlich (Foto: Weischer.Media)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.