Digital Signage & Ausstellungen

Echt cool – AV-Konzept für das wohl kälteste Museum der Welt

- Anfahrt mit Schlittenhund empfohlen: Wer hart drauf ist, kann in Murmansk im wohl kältesten Museum der Welt auf Spurensuche gehen. Besonders cool ist die Kombination aus Museumsort und zugehörigem AV-Konzept. von Thomas Kletschke

Ehemals Eisbrecher heute ein Museum – die Lenin (Foto: Sarner International)

Ehemals Eisbrecher heute ein Museum – die Lenin (Foto: Sarner International)

Zähneklapper‘, Bibber‘, Frier‘: Murmansk an sich ist nicht gerade ein Ort mit subtropischem Klima. Ist das Museum vor Ort dann noch ein ehemaliger Eisbrecher der UdSSR, wird man sich der Umgebung wohl noch einmal besonders bewusst. An Bord der „Lenin“, eines 1957 gebauten und 1959 in Dienst gestellten Eisbrechers.

Das Schiff war der erste nuklear betriebene Eisbrecher der Welt – ist also selbst ein Exponat. Für die wissenschaftliche Ausstellung an Bord suchte das Arctic Centre der University of Lapland einen AV-Planer und -Integrator. Dieser sollte aber lediglich das Konzept für die AV-Umsetzung liefern. Dies geschah 2015 durch Sarner International.

Eigentlich ein abgeschlossenes Projekt, dem viele weitere folgten. Aber die Neugier bei den britischen AV-Exprten war groß, was aus den Planungen an dem spektakulären Ort geworden ist. Inzwischen hat ein Team von Sarner auch die Umsetzung an Bord fotografisch dokumentiert. Schaut nicht schlecht aus, wie die Fotos unten zeigen.

Interaktiver Touch Tisch an Bord der Lenin (Foto: Sarner International)

Interaktiver Touch-Tisch an Bord der Lenin (Foto: Sarner International)

Technikgeschichte zum Anfassen (Foto: Sarner International)

Technikgeschichte zum Anfassen (Foto: Sarner International)

Verschiedene interaktive Stelen und einzelne Displays (Foto: Sarner International)

Verschiedene interaktive Stelen und einzelne Displays (Foto: Sarner International)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.