Digital Signage Branche Nordics

ZetaDisplay-Tochter ProntoTV installiert in Apotheken von McKesson Europe

- Derzeit rollt ProntoTV Digital Signage in Apotheken der in 13 Ländern tätigen McKesson Europe AG aus. Schweden und Norwegen waren die ersten regionalen Märkte. Hierzulande verfügt McKesson – zugleich Europas drittgrößter Pharma-Großhändler – auch über einen Concept Store. von Thomas Kletschke

Apotheke – Symbolbild (Foto: Pixabay / garlandjasper)

Apotheke (Foto: Pixabay / garlandjasper)

Im Spätsommer 2016 hatte ZetaDisplay aus Schweden den Kauf des norwegische Anbieters ProntoTV bekanntgegeben – eine von mehreren Akquisitionen. Die Tochter hat nun mit einem interessanten Roll-out begonnen, der europweite Dimensionen hat.

Dies geht aus Meldungen der börsennotierten Muttergesellschaft hervor. Demnach wird der Auftrag in etwa ein Volumen von 12 Millionen Schwedischen Kronen haben, umgerechnet wären das derzeit gut 1,159 Mio. Euro. Der geschlossene Vertrag mit der Apothekenkette läuft demnach zunächst über drei Jahre, mit der Option auf eine Verlängerung um ein Jahr. Demnach wird ProntoTV für den Kunden mindestens bis in das Jahr 2021 hinein arbeiten.

Bei dem Kunden handelt es sich um die Apothekenkette McKesson Europe. Die McKesson Europe AG betreibt nicht nur tausende Apotheken, sondern ist auch mit Logistik und weiteren Dienstleistungen im Gesundheitswesen tätig. Die US-Mutter McKeeson Corporation ist nicht der kleinste Fisch im Ozean Healthcare Business – die Umsatzerlöse des Konzerns aus San Crancisco betrugen 2017 etwa 198,5 Milliarden US-Dollar. Der Konzern hält zudem 76% an der vormaligen Celesio AG, dem drittgrößten Pharma-Großhändler Europas. Die ehemalige Celesio AG in Stuttgart firmiert nun als McKesson Europe AG, ist also der Digital Signage-Kunde von ProntoTV / ZetaDisplay.

Nach aktuellen Firmenangaben verfügt man derzeit über 110 eigene und sieben verwaltete Großhandelsniederlassungen in Europa. Von diesen aus beliefert McKesson Europe täglich mehr als 55.000 Apotheken sowie Krankenhäuser mit bis zu 130.000 Medikamenten. Auch das Apotheken-Geschäft hat eine nicht zu vernachlässigende Größe: Mit mehr als 2.100 eigenen Apotheken, mehr als 300 verwalteten und mehr als 5.700 Partner- und Markenpartner-Apotheken betreut McKesson Europe täglich über 2 Millionen Kunden (Firmenangaben).

In 13 europäischen Ländern ist der Konzern tätig – Apotheken firmieren etwa unter den Markennamen Lloydspharmacy in Großbritannien und Irland, Lloydspharma in Belgien, LloydsFarmacia in Italien, LloydsApotek in Schweden und Vitusapotek in Norwegen.

Pilot-Installationen des DS-Systems sind bereits in Norwegen und Schweden installiert worden. Grundlage ist ein neues Konzept zur Instore-Kommunikation, welches seit diesem Frühjahr in ganz Europa ausgerollt wird. In Italien sowie in Deutschland sind den Angaben des Dienstleisters zufolge Concept Stores in Betrieb.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.