Digital Signage Mediaplayer

Neuer OPS-Player von Giada bei Concept International

- Distributor Concept International hat sein Produktsortiment um einen weiteren Player des Herstellers Giada erweitert. Der neue PC67 ist eine Lösung nach dem Intel-Standard Open Pluggable Specification (OPS) zum direkten Einsetzen in Screens und Whiteboards. von Thomas Kletschke

Neuer Player PC67 (Foto: Giada)

Neuer Player PC67 (Foto: Giada)

OPS-Player leiden seit der Markteinführung unter dem Makel des hohen Preispunkts. Hintergrund: Lange waren nur OPS-Player über Displayhersteller verfügbar und diese positionierten den Formfaktor als Premium-Produkt. Es war von Anfang an die Hoffnung von Intel – die den OPS Standard vor fast 10 Jahren entwickelten – das viele Dritt-Anbieter auf den OPS-Zug aufspringen. Doch das Angebot enttäuscht bisher, eine der Ausnahmen ist Giada..

Ausgestattet ist der PC67 mit Core i-Prozessoren von Intel aus der siebten Generation (KabyLake). Der Mediaplayer nutzt eine Dual Channel-Architektur, diese ermöglicht die Bestückung mit einem zweiten 4GB DDR4L-RAM. Die maximale Auflösung beträgt 4.096 x 2.160 p @ 60Hz (via DisplayPort). Über den HDMI-Anschluss lässt sich ein weiteres Large Format ansteuern (maximal 4.096 x 2160p@30Hz). Ein serieller COM-Port, sowie 2x USB 3.0 und 2x USB 2.0 gehören zu den weiteren Schnittstellen.

Der Einschub-PC läuft sowohl unter Windows10 wie unter Linux und wird in den Slot des Displays geschoben und ist sofort betriebsbereit. Der Screen übernimmt – wie bei OPS üblich – die Stromversorgung. Das Modell verfügt aber auch über einen eigenen Stromanschluss, so dass er auch außerhalb eines OPS-kompatiblen Screens genutzt werden kann.

Für Stabilität sorgt die proprietäre, von Giada patentierte JEHE Active Control (JAHC) Auto-Power-On-Funktion. Ein separater Festspeicher merkt sich die Einstellungen zum An- und Ausschalten bei einer Unterbrechung der Stromzufuhr. So ist die zuverlässige Wiederaufnahme des Betriebs entsprechend der vorgenommenen Konfiguration immer sichergestellt – völlig unabhängig von den im BIOS gespeicherten Einstellungen und dem Ladestand der BIOS-Batterie.

Der PC67 ist bei Concept International mit den Prozessorvarianten i3, i5 oder i7 wahlweise als Barebone oder beliebig bestückt mit SSD und bis zu 16 GB RAM sowie Windows 10 Professional erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Einstiegsmodell mit i3 liegt bei 660 Euro (Barebone 450 Euro). Reseller und Systemhäuser erhalten Sonderkonditionen. Auf Wunsch unterstützt der Distributor Roll-outs mit projektspezifisch konfigurierten und dauergetesteten Modellen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.