Digital Signage Screens

Neue Ultra Stretched-Screens von Betvis

- Betvis hat zahlreiche Screens mit besonderen Formaten auf den Markt gebracht. Sieben Ultra Stretched-Screens kommen in den Größenverhältnissen >1/3, 16:3 und 32:9 daher. Weitere Modelle für spezielle vertikale Märkte wurden ebenfalls gelauncht. Ein Überblick über das aktuelle Programm des chinesischen Herstellers. von Thomas Kletschke

Ultra Stretched-Displays von Betvis in einer U-Bahnstation (Foto: Betvis)

Ultra Stretched-Displays von Betvis in einer U-Bahnstation (Foto: Betvis)

Regulär lieferbar sind bei Betvis derzeit sieben Ultra Stretched-Modelle – weitere sind als Customised -Varianten verfügbar. Bei bier Modellen handelt es sich um Large Format Displays mit den Displaydiagonalen 38″ (zwei Modelle: Aspect Ratio; 1/3 und 32:9), 43″ (32:9) und 49,2″ (> 1/3). Der 38-Zöller mit dem Größenverhältnis > 1/3 erreicht eine Luminanz von 700 cd/m², die restlichen der vier großen Modelle sind 500 cd/m² lichtstark

Auch unterhalb der Klasse LFD sind Sonderformate lieferbar: Die drei weiteren Modelle sind Small Signage Screens und haben entsprechend kleinere Diagonalen, nämlich 27,6″ (> 1/3) sowie zwei Varianten in 28″ (16:3 und 32:9). Der 28-Zöller mit der Aspect Ration 16:3 ist mit 700 cd/m² der hellste der der kleineren Screens. Die beiden anderen Modelle erreichen einen Luminanzwert von 500 cd/m².

Aufgrund der besonderen Seitenverhältnisse verfügen die Displays jeweils über spezielle Auflösungen. Der Größe der Displays nach sortiert: 27,6″ (1.920 x 150 p), 28″ 16:3 (1.920 x 360 p), 28″ 32:9 (1.920 x 540), 38″ > 1/3 (1.920 x 290 p), 38″ 32:9 (1.920 x 540 p), 43″ (1.920 x 540 p) und 49,2″ (1.920 x 508 p).

Einzelne weitere Modelle empfiehlt Betvis für den Einsatz in speziellen vertikalen Märkten und Anwendungen. So sind Ultra HD-Displays für Anwendungen im Sektor Retail erhältlich. Dabei handelt es sich um zwei Modelle in 32:9, enen 49,2-Zöller und einen 58,4-Zöller. Die Auflösungen liegen jeweils bei 3.840 x 1.080 p). Auch der Luminanzwert ist mit 700 cd/m² einheitlich. Als Schnittstellen stehen jeweils zur Verfügung:3x HDMI, DP, VGA, IR, 2x USB. Diese beiden Modelle können wie die anderen Screens des Herstellers mit der Betvis DSM80 Content Management Software bespielt werden. Sie sind sowohl für die vertikale wie horizontale Nutzung vorgesehen

Für Transportation / In-vehicle – also etwa die Installation in Trams und Zügen – sind zwei verschiedene Open Frame LCDs im Programm. Bei beiden handelt es sich um Displays für den 24/7 Einsatz, die zudem über Stromversorgungen verfügen, die laut Hersteller für die in U-Bahnen oder Bussen genutzten Systeme optimiert sind. LAN Daisy Chain ist möglich (bis vier Geräte). Die leuchtstarken Lösungen (700 cd/m²) bieten die Eingänge HDMI und VGA und sind als Modell mit 28″(1.920 x 360 p) oder 38″ (1.920 x 290 p) verfügbar.

Smart Shelves sind am Point of Sale schwer angesagt. Für den Einsatz als Screens an Regalen hat Betvis zwei Displays im Programm. Ein 27,6″-Modell mit Shelf-edge strips ist für die Regalreihen vorgesehen. Der größere Bruder in 38″ wird am oberen, offenen Ende des Regals installiert.

Der in Shanghai ansässige LCD-Hersteller ist im Web an dieser Stelle zu finden.

Displays im Sonderformat am Point of Sale (Foto: Betvis)

Displays im Sonderformat am Point of Sale (Foto: Betvis)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.