DooH Branche

Weltweit erster Media Owner vermarktet zugleich Airportwerbung und Inflight Entertainment

- Ab Juni 2018 wird ein neues Kapitel in der Airportwerbung aufgeschlagen: Erstmals vermarktet ein Out-of-Home Media Owner sowohl Medien an Flughäfen wie an Bord einer Airline. von Thomas Kletschke

Inflight Entertainment Screens bei Qantas (Foto: oOh! Media)

Inflight Entertainment Screens bei Qantas (Foto: oOh! Media)

Mal ein Rekord, der nicht auf die Kappe des weltgrößten Außenwerbers JCDecaux geht. Der in Australien sowie Neuseeland tätige Media Owner oOh! Media wird ab Juni Werbeplätze im Inflight Entertainment der Airline Qantas vermarkten. Bislang gab es bisher branchenweit kein Unternehmen, welches sowohl DooH oder OoH an Airports und digitale Werbeplätze auf den Screens in Flugzeugen vermarktet.

Beide Partner kennen sich schon und haben seit 2002 Geschäftsbeziehungen und oOh! vermarktet schon jetzt die Werbung in den Qantas Inlandsterminals sowie den Clubs und Business Lounges der australischen Fluggesellschaft.

Jetzt kommen die Werberechte hinzu, die das internationale und nationale Inflight Entertainment betreffen. Somit wird der Außenwerber Werbeplätze im Video-on-Demand der auf den Rückseiten der Vordersitze installierten Screens ebenso vermarkten, wie in der Qantas Entertainment App oder im Free WiFi an Bord und den Inflight News Bulletins.

Nach Angaben der beiden Unternehmen können Werbungtreibende jährlich mehr als 28 Millionen nationale und internationale Passagiere erreichen. Zudem ist natürlich die Kombination aus Werbemitteln am Boden (Airport bzw. Lounge) und in der Luft eine Möglichkeit, Zielgruppen besonders aufmerksamkeitsstark zu erreichen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.