DooH Deutschland

Jägermeister setzt auf hyperlokales Targeting

- Die Spirituosen-Marke Jägermeister hat ihre erfolgreichsten Facebook-Posts des Jahres 2017 für eine Digital-out-of-Home-Kampagne an Bahnhöfen und in Shopping Malls reaktiviert. Mittels hyperlokalem Targeting wurde die Effizienz der Ansprache verbessert. von Thomas Kletschke

Mit 14 Motiven wurden die Zielgruppen angesprochen (Foto: Ströer)

Mit 14 Motiven wurden die Zielgruppen angesprochen (Foto: Ströer)

Die Kreativagentur La Red ist unter anderem für ihre Kampagnen für die Likör-Marke Jägermeister bekannt – unter anderem für den ersten rappenden Chatbot. Neben anderen Kanälen ist Social Media einer der Kanäle der Ansprache der Zielgruppen. Der hochprozentige Kräuterlikör von Werbungtreibendem Mast-Jägermeister hatte auch im Jahr 2017 via Facebook in gewohnt frecher Manier gepostet.

Nach einer Auswertung der erfolgreichsten und reichweitenstärksten dieser Posts haben die Kreativen für DooH eine Neuauflage umgesetzt. Diese wurde im Mall- und Station-Video-Netzwerk des Media Owners Ströer umgesetzt und dort auf ausgewählten DooH-Screens ausgespielt.

Ziel: Social Media und digitale Außenwerbung sollten durch diese Verknüpfung für zusätzliche Reichweite und eine erhöhte Aufmerksamkeit innerhalb der mobilen und kaufkräftigen Out-of-Home Zielgruppe sorgen. Die Facebook-Posts wurden dafür neu geshootet und in ihrem Format extra für die einzelnen Medien angepasst.

Die Ausspielung erfolgte durch hyperlokales Targeting gezielt an ausgewählten Bahnhöfen im Umfeld von Party-Locations und party-affinen Zielgruppen. Insgesamt wurden 14 Motive genutzt.

Die über einen Adserver ausgesteuerte Kampagne verzeichnete auf Stationvideo 7,6 Millionen Ad-Impressions. Via Infoscreen wurden 2,3 Millionen Ad-Impressions erreicht, auf Mallvideo 2,9 Millionen Ad-Impressions.

Bahnhöfe waren ein Schwerpunkt der Kampagne (Foto: Ströer)

Bahnhöfe waren ein Schwerpunkt der Kampagne (Foto: Ströer)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.