LED Signage

Samsungs Kino-Lösung heißt nun Onyx, neue Partnerschaften

- Samsung vermarktet ab jetzt sein proprietäres LED-System für Kinos unter dem Namen „Onyx“. Neue Partnerschaften mit Kinoketten werden bekannt – etwa aus Österreich und den USA. Auch in Deutschland sollen bald erste Onyx-Kinos entstehen. Und: Der koreanische Screen ist französischer geworden. von Thomas Kletschke

Samsungs LED-Lösung für Kinos – mit Onyx hat das Kind einen Namen (Foto: Samsung)

Samsungs LED-Lösung für Kinos – mit Onyx hat das Kind einen Namen (Foto: Samsung)

LED-Screens für den Einsatz in Kinosälen: Im vergangenen Jahr startete Samsung als weltweit erster Konzern mit diesem Konzept. Wie im gestrigen Newsletter berichtet, zieht jetzt auch der erste Konkurrent nach.

Samsung hat seinen Vorsprung zwischenzeitlich offenbar genutzt, und zeigt dies auf der Branchenmesse CinemaCon 2018. Da ja jedes Kind einen Namen braucht wurde aus „Cinema LED“, was man ja eher als Gattungsbegriff ansehen kann, „Onyx“. Unter Onyx werden die zwei bislang auf den Markt gekommenen Lösungen vermarktet – darunter die erste DCI-zertifizierte und die 3D-Lösung bei der der Zertifizierungsprozess noch läuft. Auch das zugehörige Soundsystem der Konzern-Tochter hört nun auf den Namen Onyx. Künftig sollen alle Kinosäle mit Cinema LED-Screen unter dem Namen „Samsung Onyx Theater“ betrieben werden.

Für die stetige Optimierung von Inhalten auf dem Onyx Cinema LED-Screen arbeitet Samsung mit verschiedenen Partnern aus den Bereichen Content-Entwicklung, Postproduktion und Produktions- und Kinoausrüstung zusammen. Zum Beispiel hat Samsung die EclairColor-Technologie in den Onyx Cinema LED-Screen integriert. Diese stammt von Eclair – Filmfreunde kennen das 1907 gegründete Haus als Experten für zahlreiche Aspekte des Kinowesens, unter anderem als eines der Top-Kopierwerke und als Geburtsstätte der berühmten Schulterkameras, die einer auf den Schultern des Kameramanns hockenden Katze nachempfunden waren (Ergonomie) – mit denen Godard, Truffaut und andere Autorenfilmer die Studios verlassen konnten, um mit Mini-Teams draußen und in Bewegung zu drehen. Seit einigen Jahren ist Eclair eine der Top-Adressen beim Thema Color Grading. Die eigene HDR-Technologie EclairColor HDR wurde im Juli 2016 auf den Markt gebracht und ist in Frankreich, der EU und den USA patentiert.

Längst ist Eclair natürlich Digitalexperte. Mit der proprietären HDR-Technologie werden unabhängig von der Quelle HDR-konforme Bilder auf dem Screen abgespielt. Zudem soll ein mit Onyx kompatibler Kinoserver entwickelt werden, um Inhalte noch besser auf den Onyx Cinema Screen abstimmen zu können. Offenbar möchte man auch hier mit den Franzosen eng zusammenarbeiten.

Entscheidend für den Erfolg des Systems sind aber die Partnerschaften mit großen internationalen Kinoketten. In Zusammenarbeit mit Moving Image Tech (MIT) wurde letzte Woche das erste Onyx Theater in den USA eröffnet, in Hollywoods Pacific Theatres Winnetka w/XD. Weitere Partnerschaften mit großen Kinobetreibern sind in Planung – beispielsweise mit Golden Screen Cinemas in Malaysia, die 328 Säle in 35 Kinos betreiben, oder den Cineplexx Kinos in Österreich, die mit 171 Kinosälen die landesweit größte Kette darstellt. Die ersten Samsung Onyx Theater in Kuala Lumpur bzw. Wien sollen noch in diesem Jahr eröffnet werden. Auch in Deutschland sind bereits erste Installationen in Planung.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.