Out-of-Home & Content

In Kolumbien lässt Play-Doh kreativ kneten

- Die Knet-Marke Play-Doh von Hersteller Hasbro nutzt in Kolumbien speziell designte Bus-Wartehäuschen, um auf das Produkt aufmerksam zu machen. von Thomas Kletschke

Mit mehreren transparenten Motiven – hier einem Flugzeug – wirbt Play-Doh für seine Knetmasse derzeit in Kolumbien (Foto: DDB Colombia)

Mit mehreren transparenten Motiven – hier einem Flugzeug – wirbt Play-Doh für seine Knetmasse derzeit in Kolumbien (Foto: DDB Colombia)

Den April nutzt der Werbungtreibende Hasbro, um für seine Marke Play-Doh zu trommeln. Unter dem Kampagnenmotto „Open a jar of imagination“ wirbt man in Kolumbien mit Motiven aus einer Welt der Fantasie und Kreativität.

Die Marke möchte daran erinnern, wie wichtig es ist, die Vorstellungskraft von Kindern zu fördern. Neben speziellen Außenwerbemotiven wurde dabei zunächst auf eine spezielle Limited Edition von Play-Doh-Dosen gesetzt, die an Influencer und Medien geliefert wurde, um Berichterstattung oder Werbeaktivitäten in Social Media anzustoßen.

An verschiedenen Bushaltestellen wurden große Play-Doh-Dosen in Wartehäuschen integriert, jeweils umgeben von transparenten Formen von Objekten, die sich mit der farbigen Knete formen lassen. Als Motive kamen ein Propellerflugzeug, ein humanoider Roboter und ein kleines Monster zum Einsatz.

Durch die Maßnahmen sollten Kinder und Erwachsene dazu animiert werden, mit der Knete aktiv eigene Formen und Figuren umzusetzen. Die Kampagne stammt vom kolumbianischen Zweig der weltweit tätigen Agentur DDB.

Auch ein kleines Monster gehört zu den bei der Kampagne eingesetzten Motiven (Foto: DDB Colombia)

Auch ein kleines Monster gehört zu den bei der Kampagne eingesetzten Motiven (Foto: DDB Colombia)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.