DooH & Content

Wetterdaten-basierte Kampagne von McDonald’s UK

- McDonald’s startete jetzt in Großbritannien eine landesweite DooH-Kampagne, bei der die Echtzeitdaten des Wetterdienstes Basis für die ausgespielten Motive sind. von Thomas Kletschke

Großer LED Screen in Liverpool mit Motiv aus der aktuellen Kampagne (Foto: Grand Visual)

Großer LED-Screen in Liverpool mit Motiv aus der aktuellen Kampagne (Foto: Grand Visual)

Das im Frühjahr oft wechselwillige Wetter ist Basis für die neue Digital-out-of-Home-Kampagne, die McDonald’s in Großbritannien gestartet hat. Zum Einsatz kommen dabei Real-Time-Daten des britischen Wetterdienstes MET Office. Gezeigt werden dann aktuelle Wetterangaben und Vorhersagen für die kommenden fünf Tage an den jeweiligen Orten, an denen die Kampagne gezeigt wird.

Dazu wandelt die Kreativagentur Leo Burnett London das McDonald’s-Menü in Wettersymbole um, um Temperaturen und andere Bedingungen schnell visuell erfahrbar zu machen und mit der Botschaft des Werbungtreibenden zu koppeln.

Die Kampagne wurde von OMD und Talon geplant und gebucht und von den DooH-Experten von Grand Visual produziert. Dynamische Inhalte werden von QDOT über die Ad-Tech-Plattform OpenLoop verwaltet und bereitgestellt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.