Interactive Screens

Microsoft kündigt 50,5″ großen Surface Hub 2 an

- Microsoft hat die zweite Generation seines Interactive Whiteboards Surface Hub vorgestellt. Beim Surface Hub 2 handelt es sich um einen 50,5″ Screen mit 4K-Auflösung. Bis zu vier der Geräte können als Videowall genutzt werden. von Thomas Kletschke

Das Surface 2 soll ab 2019 verfügbar sein (Foto: Microsoft)

Das Surface 2 soll ab 2019 verfügbar sein (Foto: Microsoft)

Das Surface Hub 2 ist ein neues Large Format Display, das für das kollaborative Arbeiten in Arbeits- und Meetingräumen konzipiert wurde. Bis zu vier der Devices können nebeneinander kombiniert werden und mehrere Nutzer gleichzeitig am Gerät angemeldet sein. Das Surface Hub 2 soll 2019 verfügbar sein, wie Microsoft nun mitteilte.

Der Screen kommt mit neuen Features, ist mit einem 50,5″ großen 4K Multi-Touchscreen sowie 4K-Kameras für die Interaktion am Display ausgestattet. Funktionen wie die Dynamische Rotation erlauben es, Inhalte intuitiv in der Portrait- oder Landschaftsansicht zu bearbeiten – das erinnert an die Herangehensweise die Samsung mit seinem zu Jahresanfang gelaunchten Flip umgesetzt hat. Integrierte Lautsprecher und Mikrofone runden die Hardware ab.

Der Surface Hub 2 ist schlanker als der Vorgänger – Details dazu nannte das Unternehmen bislang nicht. Zudem ist der Screen leichter als die beiden Vorgänger-Versionen. Gemeinsam mit Steelcase entwickelte Rollständer und Wandhalterungen machen das Großbild-Device noch mobiler. In puncto des Rollständers eine weitere Verwandschaft mit dem Flip.

Der im Hoch- und Querformat nutzbare Screen lässt sich in einer Konfiguration von bis zu vier Screens kombinieren. So können verschiedene Anwendungen parallel von mehreren Nutzern verwendet werden.

Zudem ermöglicht Surface Hub 2 die gleichzeitige Anmeldung mehrerer Anwender an einem Gerät. Nutzer können auf diese Weise zeitgleich auf ihre Dokumente und Ideen zugreifen, diese teilen und zusammenführen. Nicht zuletzt unterstützt Surface Hub 2 Anwendungen wie Microsoft Teams, Microsoft Whiteboard, Office 365 und die Intelligent Cloud.

Der Vorgänger Surface Hub in 55″ und 84″ ist laut Microsoft seit Beginn der Auslieferung im März 2016 bei weltweit mehr als 5.000 Kunden in 25 Ländern im Einsatz. Mehr als die Hälfte der Fortune-100-Unternehmen sind mit dem Gerät ausgestattet.

invidis Kommentar: Microsoft macht den Flip

Der neue Surface Hub 2 ist eine innovative Weiterentwicklung der ersten Generation. Der veränderte Formfaktor ist sicherlich die offensichtlichste Neuerung. Nicht mehr 16:9-Panorama sondern 3:2-Portrait ist der neue Formfaktor den Microsoft auch bei den Surface Notebooks nutzt. Für klassische Präsentationen sicherlich nicht optimal, aber Microsoft sieht den neuen Use-Case auch etwas anders – ein Cluster von Surface Hubs soll in Meetingräume einziehen. Wie realistisch das sein wird (die Preise stehen noch nicht fest) und wie störend Bezels sein werden, hat man in Redmond wohl noch nicht ausreichend überdacht.

Auch mit einem Hauch von Samsung Flip kommt der neue Surface Hub 2 daher. Das digitale Flipchart auf Rädern hat Samsung zur ISE zu einem Kampfpreis auf den Markt gebracht. Wir gehen davon aus, dass der Preispunkt von Microsoft erheblich höher angesiedelt sein wird. alleine aufgrund des non-standard 2:1-Displays.

Aber Microsoft hat exzellente Vertriebsbeziehungen in den Corporate-Markt. Sie haben Tausende der ersten Generation im Markt zu Premiumpreisen von über 10.000 Euro untergebracht. Ohne die Lieferengpässe der vergangenen Monate wären es sicherlich noch viel mehr geworden.

Es wird interessant zu beobachten wie die Marktbegleiter auf den neuen Surface Hub 2 reagieren. Microsoft war Innovationsführer für die erste Generation von Collaboration-Boards. Ob es dieses Mal wieder der Fall sein wird werden wir spätestens auf der ISE 2019 sehen.

Florian Rotberg

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.