Out-of-Home & Content

Echte Glasmalerei wirbt für Luxus-Steakhäuser

- Um für sich zu werben nutzt „Pobre Juan“ – eine Kette brasilianischer Edel-Steakhäuser – CLPs, die mit echter Glasmalerei daherkommen. von Thomas Kletschke

Eher keine heilige Kuh – echtes Glas-Poster in Brasilien am Straßenrand (Foto: Dentsu)

Eher keine heilige Kuh – echtes Glas-Poster in Brasilien am Straßenrand (Foto: Dentsu)

Bleiglasfenster in der Außenwerbung? – Zumindest für Fans des SK Rapid Wien mal nix Neues. Vor rund zwei Jahren hatte sich der österreichische Fußballclub ein echtes Bleiglasfenster fürs Stadion gegönnt und Poster davon als hinterleuchtete CLP-Werbeträger plakatieren lassen.

„Pobre Juan“ aus Brasilien legt nun einen drauf: Die Kette von Edel-Steakhäusern ließ echte handgemalte Glasfenster produzieren (vgl. eingebettetes Video unten), die in Außenwerbe-Stelen integriert wurden. Ob die von der Agentur Dentsu kreierten Lösungen nach den Protesten der letzten Wochen in Brasilien noch stehen, ist nicht überliefert – in dem Land hatte galoppierende Inflation zu Preisexplosionen, Streiks und Unruhen geführt.

Auch wenn es kreativ natürlich klasse ist: Es dürfte wohl das ein oder andere Kobe-Rind oder Galloway-Kalb geben, dem es lieber wäre, wenn es auf der Weide gelassen und nicht auch noch als Glas-Pin-up verwurstet werden würde. Aber nicht nur den Bovinen geht es ans Leder: Rosarote Schweinchen und ein Hühnchen gehören ebenfalls zu den Motiven der aufmerksamkeitsstarken Kampagne.

Auch ein Schweinchen gehört zu den Motiven (Foto: Dentsu)

Auch ein Schweinchen gehört zu den Motiven (Foto: Dentsu)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.