Digital Signage im Gesundheitswesen

Neue Medientechnik an der Asklepios Medical School

- Ein Digital Signage-System, digitale Tools zur Kollaboration und mehr: An der Asklepios Medical School werden verschiedene AV-Technologien genutzt. von Thomas Kletschke

Digital Signage Screen in der Asklepios Medical School (Foto: PMS Perfect Media Solutions)

Digital Signage Screen in der Asklepios Medical School (Foto: PMS Perfect Media Solutions)

Der Asklepios Campus Hamburg (ACH) der Semmelweis Universität bietet seit 2008 in Kooperation mit den Asklepios Kliniken vor allem in Hamburg den klinischen Teil des deutschsprachigen Medizinstudiengangs der Semmelweis Universität an. Betrieben wird der ACH von der als gemeinnützig anerkannten Asklepios Medical School GmbH (AMS). Um die Studenten bestmöglich zu betreuen, wird hier auf eine moderne Arbeits- und Lernumgebung gesetzt.

Zur Modernisierung der aktuellen Medien- und Veranstaltungstechnik wurde vom DEKOM Mietcenter – dem Bestandspartner der AMS für die Betreuung von Veranstaltungstechnik – die PMS Perfect Media Solutions (PMS) als unabhängiger Systemintegrator mit ins Boot geholt.

„Wir konnten die bestehende medientechnische Installation komplett übernehmen und haben diese nach dem Bedarf des Kunden individuell erweitert“, erklärt Johannes Lohmann, Projektverantwortlicher bei PMS. „Unter den verschiedensten Herstellern haben wir die aus unserer Sicht bestpassendste Lösung nach unabhängigen Gesichtspunkten ausgewählt.“

Ursprünglich gestartet mit reiner Audio-Technik im Veranstaltungsraum, wurde die Medientechnik Stück für Stück erweitert. Im Veranstaltungsraum kamen Licht-, Video- und Beamer-Technik hinzu, da die Schule auch immer wieder Kongresse und Veranstaltungen mit namhaften Referenten durchführt. Ebenso sollten neben den Arbeitsbereichen auch die Aufenthaltsräume der Studenten eingebunden werden.

Die Lernumgebung der Studenten wurde ebenfalls weiter aufgewertet und so wurden in allen vier Hörsälen die bestehenden VGA-Strecken durch HDBaseT zur latenzfreien Videoübertragung ersetzt und die Hörsäle so auf den aktuellen digitalen Stand der Technik gebracht.

Um auch innovatives Lernen zu fördern, bietet das Studienzentrum seinen Studenten außerdem 9x Huddle Rooms. Diese wurden mit neuen 40″ und 32″ Samsung Displays und teils mit Soundbar und Barco Clickshare für einfach bedienbares Screen Sharing ausgestattet, ebenso wie der Konferenzraum. Auf Kundenwunsch wurden außerdem DVB-T2 Receiver installiert, um TV-Signale für die Freizeiträume und eine kleine Digital Signage-Lösung bereitzustellen.

Aktuell wurde auf 2x Samsung Displays mit MagicInfo per SoC die Möglichkeit für die Anzeige von Digital Signage-Inhalten geschaffen. Das bietet der Schule jetzt die Möglichkeit zur Darstellung von eigenem Content, die Anzeige von Welcome-Screens sowie der Wiedergabe von Fernseh-Inhalten.

Nach der Integration wurde das komplette Personal und die Studenten durch die PMS in die neue Technik in mehreren Sessions eingewiesen. Für Servicezwecke und den Veranstaltungsbereich wird die AMS weiter durch das Dekom Mietcenter betreut.

„Als Campus der angesehenen Semmelweis Universität wollen wir nicht nur im Medizinisch-Inhaltlichen, sondern auch technisch immer auf dem neuesten Stand der Dinge sein und unseren Studenten eine entsprechend moderne Umgebung bieten, die das Lernen der anspruchsvollen Inhalte erleichtert und sie in ihrem Studium bestmöglich unterstützt“, sagt Dr. Christoph Jermann Geschäftsführer der Asklepios Medical School. „Mit dem jetzt installierten System konnte für uns durch die PMS ein homogenes System geschaffen werden, mit dem wir sowohl den Studien- als auch den Freizeitbereich der AMS deutlich aufgewertet haben. Gleichzeitig bleiben wir für Veranstaltungen weiterhin flexibel, um unsere angesehenen Sprecher und Dozenten und ihre Vorträge ins beste Licht rücken zu können.“

Die Hochschule nutzt Screens und Beamer für verschiedene Zwecke (Foto: PMS Perfect Media Solutions)

Die Hochschule nutzt Screens und Beamer für verschiedene Zwecke (Foto: PMS Perfect Media Solutions)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.