Einzelhandel

Digital Signage bringt Landgard Flagshipstore zum Blühen

- Kunden erwartet im Landgard Cash & Carry Zukunftsmarkt Herongen ein echtes Einkaufserlebnis für den B2B-Bereich. Der im März 2018 eröffnete Pilotmarkt der international agierenden Erzeugergenossenschaft für Blumen & Pflanzen sowie Obst & Gemüse zeigt ein mutiges Zukunftskonzept mit Unterstützung der Online Software AG. von Florian Rotberg

Digital Signage bei Landgard (Foto: Online Software AG)

Digital Signage bei Landgard (Foto: Online Software AG)

Die Integration digitaler Themen in den stationären Markt im Rahmen einer Digitalisierungsstrategie nahm bei der Neukonzeption des gesamten Pilotmarktes eine wichtige Rolle ein. So hat die Erzeugergenossenschaft einen neuen Business Point geschaffen, der mit Sitzgelegenheiten, einem schwarzen Brett und iPads mit Zugriff auf die Webshops von Landgard ausgestattet ist. Zudem sorgen im neu gestalteten Eingangsbereich der Kundenladehalle und des Atriums u.a. auch sechs Großformat-Bildschirme für ein modernes, kundenfreundliches Einkaufserlebnis. Weitere Bildschirme in den verschiedenen Markteinheiten dienen der Imagewerbung und zeigen beispielsweise Videos von Bloggern oder weisen auf die Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ von Landgard hin. Geplant ist zudem eine Stele.

„Die grüne Branche ist durch einen tiefgreifenden Wandel geprägt, der nicht zuletzt auch auf gesamtgesellschaftlichen Veränderungen und einem geänderten Konsumverhalten der Verbraucher basiert. Mit der Weiterentwicklung unseres Cash & Carry Markts in Straelen-Herongen zum Zukunftsmarkt wollen wir zukunftssichere Antworten auf die aktuellen Anforderungen des Fachhandels geben“, begründet Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG, diese Investition in die Zukunft. „Emotional, bunt, transparent, modern, zukunftsorientiert, digital und nachhaltig – das ist unser neuer Cash & Carry Zukunftsmarkt. Und das ist das neue System, mit dem wir in Zukunft arbeiten wollen.“

Auf den Bildschirmen werden die wöchentlich wechselnden Angebote ansprechend kommuniziert – informativ und emotional, mit Bildern und Videos. Die Angebote werden von dem jeweiligen Marktleiter bzw. Disponenten der Markteinheit in Eigenregie über die Softwareplattform Prestige Enterprise der Software Online AG erstellt und an die Bildschirme verteilt. Mithilfe des Vorlagensystems des Digital Signage CMS ist die Einhaltung der Corporate Designs auch für die insgesamt vier verschiedenen Eigenmarkengruppen garantiert und die Erstellung der Playlists schnell und einfach möglich.

Für das Tagesgeschäft war es Landgard besonders wichtig, dass die genutzten Marketing-Tools einfach zu handhaben sind und zuverlässig funktionieren. Um schnell auch auf kurzfristige Änderungen reagieren zu können, müssen die Playlists bzw. deren Elemente einfach zu ergänzen oder zu löschen sein. Dieses Ziel war bereits kurz nach der Einführung der Software und Schulung der Mitarbeiter erreicht.

„Die Eröffnung des Pilotmarktes ist nur der Anfang. Der neue Cash & Carry Zukunftsmarkt Landgard Herongen schafft erstmals auch im B2B-Bereich ein echtes Einkaufserlebnis und zielt auf eine fortschrittliche und moderne Vermarktung von Blumen und Pflanzen“, erläutert Günther Esser, Bereichsleiter Fachhandel bei Landgard. „Zunächst sollen die neuen Prozesse, Ansätze und Technologien im Pilotmarkt getestet und weiterentwickelt werden. Anschließend gilt es, die 30 weiteren Landgard C&C-Märkte, die mit einem Umsatz von über 280 Mio. Euro im Jahr 2017 das Herzstück unserer fachhandelsorientierten Vermarktung bedeuten, auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse zu optimieren.“

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.