Anzeige
invidis Stellenmarkt
DCC übernimmt Stampede

Weitere Konsolidierung in der AV-Distribution

Die Muttergesellschaft des europäischen AV-Distributor Exertis – DCC - übernimmt den amerikanischen Wettbewerber Stampede. Damit entsteht nach eigenen Angaben einer der größten AV Distributoren weltweit. Die Übernahme von Stampede setzt den weltweiten Trend der Konsolidierung in der Distribution fort.
Distribution ist mehr als Box Moving (Foto: pixabay)
Distribution ist mehr als Box Moving (Foto: pixabay)

Die meisten invidis-Leser werden vom AV-Distributor Stampede (280 Mio USD Umsatz, 210 Mitarbeiter) bisher wenig gehört haben, höchstens als Cowboy-Aussteller alljährlich auf der ISE. Doch das seit 40 Jahren tätige Unternehmen mit Sitz in Buffalo, NY ist einer der ganz großen in der AV-Distribution.

Mit der Übernahme durch die irische DCC/Exteris entsteht ein wirklich globaler Player. Stampede hat ihren Schwerpunkt in Nord- und Südamerika. In Europa beschränkten sich die Aktivitäten mehr oder weniger auf JustLamps – dem weltgrößten Distributor von Projektoren-Supplies.

Der AV-Distributor Exteris – der außer in der DACH Region in Europa gut vertreten ist – konnte 2017 ein Umsatz von 3,5 Mrd EUR erzielen. Die Muttergesellschaft DCC ist ein Mischkonzern mit 16,7 Mrd EUR, wobei der Großteil des Umsatzes mit dem Handel von Öl und Flüssiggas erzielt wird.

Der Distributionsmarkt generell – AV und IT – befindet sich in einer großen Konsolidierungsphase. Größe und Finanzkraft zählt. So wurde IngramMicro von der chinesischen HNA Gruppe übernommen – die allerdings nun in finanziellen Schwierigkeiten steckt.  Die Hamburger Kern & Stelly haben bereits 2013 bei der britischen Midwich Group angedockt, während der französische IT & Leasingkonzern Econocom den spanischen AV Distributor Caverin übernommen hat.

Die Anforderung an die Distribution verändern sich rasant – reines „Box Moving“ reicht schon lange nicht mehr. Der Anspruch von „Value-Add“ haben die meisten, nur wenige spezialisierte Distributoren können wirklich für Systemintegratoren Mehrwert jenseits der Logistik und Finanzierung liefern.

Anzeige
invidis Jahrbuch 2018/2019