Anzeige
invidis Stellenmarkt
Capital One Arena Washington

Projection Mapping auf dem NBA/NHL-Spielfeld

Wer in der nordamerikanischen National Hockey League (NHL) und der National Basketball Association (NBA) auffallen möchte, muss sich etwas einfallen lassen. Entsprechend stand für den Teambesitzer die Frage im Vordergrund, wie man für den Einzug seiner beiden Mannschaften in die Playoffs 2018 in der gemeinsam genutzten Arena seine Fans bestmöglich begeistern könnte.
Projection Mapping Capital One Arena (Foto: Quince Imaging)
Projection Mapping Capital One Arena (Foto: Quince Imaging)

Der gemeinsame Teambesitzer Monumental Sports & Entertainment (MSE) engagierte Quince Imaging, um das ultimative Erlebnis für die Fans zu gestalten. Quince Imaging installierte dafür ein Christie-Projektionssystem, das Fans und Teams gleichermaßen mit einer überwältigenden Projektion-Mapping-Show für sich gewinnen konnte – und wurde von den Capitals mit der Meisterschaft im Stanley Cup belohnt.

„Wir wollten unseren Fans ein ganz besonderes Erlebnis bieten. Dabei stand ein Projektionssystem ganz oben auf unserer Wunschliste“, erklärt Hunter Lochmann, MSE Senior Vice President Marketing. Sowohl die Wizards als auch die Capitals legten eine tolle Saison hin, so dass Monumental entschied, das System für die Playoffs erstmals provisorisch zu installieren und dann während der Spielpause eine langfristige Lösung zu realisieren.

Projection Mapping Capital One Arena (Foto: Quince Imaging)
Projection Mapping Capital One Arena (Foto: Quince Imaging)

Das System musste für beide Sportarten (Eishockey und Basketball) geeignet sein, um Projektionsmapping sowohl auf dem Eis der Capitals als auch auf dem Hartholzfeld der Wizards zuzulassen. Und auf die unterschiedlichen Größen der jeweiligen Spielfelder anpassen zu können. Zudem musste es schlüsselfertig sein und Projektionstechnologie, -inhalte und 3D-Bildmaterial beinhalten. „Monumental Sports wollte nicht nur eine Festinstallation haben, sondern auch eine Sofortlösung für die Playoffs. Wir haben also vorab 12 Christie Boxer 4K30 für die Playoff-Runde der Capitals und der Wizards installiert, während wir längerfristig an einer Festinstallation arbeiten, die für diesen Herbst geplant ist“, erklärt Eric Gazzillo, Producer bei Quince Imaging. Zusätzlich zu den Christie-Projektoren setzte man bei Quince auch Christie Pandoras Box mit Widget Designer, Christie Mystique Install Pro Venue Edition sowie Christie Terra ein.

Quince Imaging nutzt dabei die Christie Mystique Install Pro Venue Edition, um die 12 Projektoren in kontinuierlicher Ausrichtung zu bewahren; Pandoras Box, die eine schnelle Umstellung zwischen Spielfeld und Eis ermöglicht; sowie Christie Terra Transmitter, Receiver und Controller. Terra ist eine Lösung für die Übertragung, Bearbeitung und Kontrolle nicht komprimierter 4K-Inhalte.

Gazzillo erläutert: „Wenn man von Eishockey auf Basketball umstellt – sagen wir, wir machen nur eine Einstellung für Basketball, wollen wir sicherstellen, dass der Content auf dem Spielfeld in 4K-Auflösung gezeigt wird. Wenn wir zum Eishockey wechseln und einfach nur auf das Basketballfeld verkleinern, verliert man viel von der Auflösung. Um dies zu vermeiden, betreiben wir sämtliche Boxer mit ihrer nativen 4K-Auflösung und nutzen Terra, um sicherzugehen, dass das Signal durchgängig unkomprimiert 4K ist. Wenn wir auf die viel kleinere Fläche des Spielfelds umstellen, bekommen wir dank Terra dennoch die volle 4K-Auflösung auf dem Feld.“

Projection Mapping Capital One Arena (Foto: Quince Imaging)
Projection Mapping Capital One Arena (Foto: Quince Imaging)

Gazzillo merkt zu Christie Pandoras Box an, dass die Echtzeit-Compositing- und Warping-Tools von Pandoras Box dafür sorgen, dass es aus Bedienungssicht tatsächlich nur weniger Knopfdrucke für die Umstellung bedarf. Bei den Playoffs spielte Pandoras Box Widget Designer eine tragende Rolle. Fliegende Wechsel, Einblenden aller Spielerportraits, Auflisten von Spieleraufstellungen: Das alles steckt in Pandoras Box, beruht aber auch auf den Funktionen von Widget Designer, um den Betrieb am Spieltag nahtlos und schnell zu gestalten.

Quince Imaging setzte den Widget Designer auch ein, um eine Verbindung zu den Anzeigetafeln und -bändern aufzubauen, um so Projektionsmapping-Inhalt auf dem Eis oder Spielfeld durch einen einzigen Knopfdruck in die gesamte Arena zu transportieren. Ebenfalls auf Knopfdruck bietet Christie Mystique Install automatisches Warping, Blending und Ausrichten des Inhalts an allen 12 Projektoren innerhalb von Minuten. So wird sichergestellt, dass das System immer perfekt kalibriert und einsatzbereit ist, ganz ohne Arbeitseinsatz und mehrere Stunden Dark Time für die manuelle Einstellung des Systems.

„Das Feedback zur Projektion war aus beiden Mannschaften überragend, besonders nach dem Sieg der Capitals beim Stanley Cup“, sagt Lochmann und fügt hinzu: „Wir waren sehr zufrieden mit all unseren 3D-Fähigkeiten während der Playoffs, einschließlich der Christie-Lösungen.“

Anzeige
invidis Jahrbuch 2018/2019
Veröffentlicht in News