Airportwerbung

Clear Channel digitalisiert die Werbung am größten Airport von Maine

Clear Channel Outdoor Americas (CCOA) hat einen 10-Jahres-Vertrag mit dem in Portland (Maine) gelegenen Portland International Jetport (PWM) abgeschlossen. Das Werbenetz wird modernisiert und digitalisiert.
Nicht nur für frischen Hummer wird am Flughafen von Portland künftig vermehrt digital geworben (Foto: Clear Channel)
Nicht nur für frischen Hummer wird am Flughafen von Portland künftig vermehrt digital geworben (Foto: Clear Channel)

PWM ist der nach Passage größte Flughafen im US-Bundesstaat Maine – jährlich werden dort mehr als 2 Millionen Flugreisende gezählt. Nun hat Clear Channel einen exklusiven Vertrag über Betrieb und Vermarktung der Werbenetze dort geschlossen.

Als größte Stadt in Maine spielt Portlands Tourismusbranche eine Schlüsselrolle für das Wirtschaftswachstum in der Region. In der Innenstadt von Portland, nur 8 km vom Jetport entfernt, befindet sich die historische Küstenstadt der Stadt, die Reisenden einfachen Zugang zur Küste, Kunstgalerien, klassischer Küche und der vielseitigen Küstenkultur der Stadt bietet. Da Clear Channel seit 1995 auch in der Stadt Portland Werberechte hält, könnten so künftig auch Bundles angeboten werden, um sowohl am Airport wie in der Stadt zu werben.

Vor allem wird PWM nun weiter digitalisiert. Zum ersten Mal wird das Medienprogramm von PWM Terminal-weite Angebote für Digital-out-of-Home bieten. Dies schafft ein einheitlicheres Inventar, einschließlich geplanter Standorte an den jüngsten Terminal-Erweiterungen. Das neue Netzwerk wird nach Angaben on Clear Channel interaktive LED-Videowände und ein digitales LCD-Netzwerk umfassen.