Digital Signage & Handel

Harrods nutzt digitale Flächen am richtigen Platz

Im Londoner Luxuskaufhaus Harrods sorgen große LED-Walls sowie LCD-Videowände für die passende Inszenierung.
Mit einer Konstruktion übers Eck erzeugen diese LED Screens einen besonderen Effekt (Foto: invidis)
Mit einer Konstruktion übers Eck erzeugen diese LED Screens einen besonderen Effekt (Foto: invidis)

Wenn Harrods auf digitale Bewegtbildelemente setzt, dann muss es etwas Außergewöhnliches sein. So geschehen mit den Modernisierungen, bei denen vor allem neue LED-Screens installiert wurden – Fine Pitch LED-Screens mit maximal 2mm Pixelabstand. Diese Installationen waren Teil eines Millionen Pfund teuren Umbauprogramms (Link am Ende des Textes).

In diesem Herbst haben wir uns die Wirkung noch einmal vor Ort angeschaut. Auch die Videowalls LCD-Screens, auf die Harrods weiter setzt, waren Teil unserer Tour durch eines der berühmtesten Kaufhäuser der Welt.

Verschiedene Technologien, Formate und Finessen werden genutzt. Ein gut gelungenes Beispiel: LED-Flächen, die im 90° Winkel in einen Gang „abknicken“, im Aufmacherfoto sieht man diese Umsetzung im Haupttreppenhaus.

Generell gilt für die großen LED-Screens: Aufgrund der Größe und Positionierung werden sie von jedem, der eine Rolltreppe nutzt, wahrgenommen.

Diese LED-Flächen bei Harrods sind so positioniert dass sie nach Verlassen der Rolltreppen wahrgenommen werden müssen (Foto: invidis)
Diese LED-Flächen bei Harrods sind so positioniert dass sie nach Verlassen der Rolltreppen wahrgenommen werden müssen (Foto: invidis)

Da Hinweise auf die einzelnen Abteilungen neben großen LED-Walls installiert sind, wird der Nutzer immer wieder einen Blick auf sie werfen.

Wer den Wegweiser durch das Luxuskaufhaus liest, blickt auch automatisch zur LED Wall (Foto: invidis)
Wer den Wegweiser durch das Luxuskaufhaus liest, blickt auch automatisch zur LED-Wall (Foto: invidis)

In einem Bereich gibt es auf dem betreffenden Stockwerk eine eher niedrige Decke. Durch eine Verspiegelung der Decken wird der Raum allgemein erweitert. Auch die am Gangende platzierte Videowall aus neun Large Format Displays profitiert davon.

Die Wirkung dieser Videowall in 3x3 Matrix wird durch die Spiegelung an der Decke in ihrer Wirkung weiter verbessert (Foto: invidis)
Die Wirkung dieser Videowall in 3×3 Matrix wird durch die Spiegelung an der Decke in ihrer Wirkung weiter verbessert (Foto: invidis)

Auch diese beiden Videowände aus LCD-Screens sind passend positioniert: Beim Betreten der Rolltreppe und bei der Fahrt auf ihr bleiben die beworbenen Artikel oder Marken lange im Sichtfeld. Der Winkel ist so gewählt, dass die Kunden sich nicht umständlich zu den gezeigten Motiven hinwenden müssen.

Videowalls aus LCD Screens an einer Rolltreppe – Während der Fahrt wird der Blick eingefangen (Foto: invidis)
Videowalls aus LCD-Screens an einer Rolltreppe – während der Fahrt wird der Blick eingefangen (Foto: invidis)

Digital Signage & Retail: Harrods baut um – neue LED Retail DooH Flächen