Anzeige
DooH & Content

Seat nur zur Rush Hour sichtbar

Mit einer medienübergreifenden Kampagne trommelt Seat für den neuen Ateca. Während die TV-Spots nur zur Prime Time laufen, werden die DooH-Spots passend zur Stauzeit angezeigt.
Der Ateca wird auf DooH Screens zu den Stoßzeiten beworben
Der Ateca wird auf DooH Screens zu den Stoßzeiten beworben

In Zusammenarbeit mit PHD Germany und der Kreativagentur C14torce inszeniert die Marke aus dem Volkswagen-Konzern die Routinen des Alltags aus einem neuen Blickwinkel. Seit 8. Oktober überrascht die Ateca-Kampagne mit Kreationen, die sich von Tag zu Tag unterscheiden.

Um die Konsumenten täglich mit Kreationen zu erreichen, hat PHD die Ausspielung der Werbemittel auf die routinemäßige Mediennutzung der Zielgruppe abgestimmt. Infolgedessen erscheinen die TV-Spots nur zur Prime Time, zwischen 19 und 21 Uhr – beispielsweise an sechs aufeinanderfolgenden Tagen direkt vor der Tagesschau.

Entsprechend ihrer Routinen werden Nutzer auch auf News-Seiten, im E-Mailpostfach und via Social-Media-Plattformen erreicht. Darüber hinaus ist der Berufsverkehr vielerorts eine tägliche Routine. Also nutzt man dies auch über Digitale-out-of-Home-Flächen in den größten deutschen Städten. Dort sehen potenzielle Neukunden die Werbemittel passgenau zur Rush Hour.