Anzeige
Digital Signage Branche

Stratacache setzt Einkaufs-Tour fort und übernimmt UK-Integrator Sys-Team

Der US-amerikanische Digital Signage-Anbieter Stratacache setzt seine globale Expansion durch einen weiteren Zukauf fort: In Großbritannien erwirbt der Konzern den technischen DS-Integrator Sys-Teams und fokussiert sich auf den deutschen Markt.
Video Wall in der Liverpooler Digital-Filiale der Bankenkette NatWest (Foto: Sys-Teams)
Video Wall in der Liverpooler Digital-Filiale der Bankenkette NatWest (Foto: Sys-Teams)

Die 2001 gegründete Sys-Teams Ltd. – ein technischer Digital Signage Integrator und lungjähriger Scala-Partner – bietet Digital Signage und AV-Dienstleistungen wie Installation, Projektmanagement und Maintenance an und ist in unterschiedlichen vertikalen Märkten primär in Großbritannien aktiv. Zu interessanten Installationen gehört etwa die Ausstattung der ersten digitalisierten Filiale der Bank NatWest (vgl. Aufmacherfoto). Die in Liverpool befindliche Filiale setzt auf Touch Screens im Eingangsbereich zur Begrüßung (55″), eine 3×3 Video Wall ebenso wie zahlreiche weitere interaktive Screens und weitere Videowände sowie einenLED Screen im Eingangsbereich.

Nun wird das erfahrene Team aus 35 Technikern, Ingenieuren und Installateuren von Sys-Team Teil der globalen Stratacache-Familie. Stratacache beschäftigt derzeit nach eigenen Angaben 750 Mitarbeitende.

Die Projekte von Sys-Teams fanden in der Vergangenheit vor allem in Großbritannien und der EU statt. Künftig soll Sys-Teams auch in anderen Teilen Europas, im Nahen Osten und in Afrika tätig werden. Zunächst sollen dabei Dienstleistungen auch in Deutschland und der Benelux-Raum erbracht werden, heißt es.

Von den 18 Übernahmen, die Stratacache in den vergangenen 15 Jahren getätigt hat, ist dies die zweite bedeutende Akquisition, die von Stratacache Capital unter der Leitung von Dirk Hülsermann geleitet wurde. Der im November 2017 geschaffene Geschäftsbereich trägt die Verantwortung für die strategische Identifizierung und Übernahme von Geschäften auf weltweiter Basis.

 

invidis Kommentar von Florian Rotberg: Stratacache setzt vermehrt Fokus auf DACH-Markt

Mit der Übernahme des langjährigen britischen Scala-Partners Team-Sys verfolgt Stratacache weiter sein Ziel, ein voller End-2-End Anbieter zu werden. Gerade in Europa fehlen noch technische Integratoren im Portfolio der Amerikaner. Denn Konzeption und insbesondere Installation benötigen marktspezifisches kulturelles Know-how und Präsenz vor Ort. Typische Leistungen die nur unzureichend zentral produziert werden können.

Team-Sys soll laut Stratacaches europäischen Statthalter Dirk Hülsermann insbesondere auf dem deutschen Markt die letzte Meile für Stratacache schließen. Denn auf dem DACH-Markt fehlen den Amerikanern noch die notwendigen People-on-the-Ground. Verhandlungen in den vergangenen Wochen einen (technischen) Integrator in Deutschland zu übernehmen sind laut Marktgerüchten vorerst gescheitert.

So versucht Stratacache/Scala nun also von der UK aus sich aktiv im deutschen Digital Signage Markt als Turnkey-Anbieter zu positionieren. In der Vergangenheit hat das bei Neugeschäft-Pitches kaum funktioniert. Mittelfristig benötigt Stratacache aber eigene Integratoren in den wichtigsten Märkten in Deutschland und Frankreich.