Anzeige
Digital Signage

Displayschutz Hong-Kong Style

Hongkong | Immer wieder ist invidis auf der Suche nach Digital Signage Innovationen. Screens im öffentlichen Raum sind prinzipiell gefährdet von Passanten unabsichtlich beschädigt zu werden. Dazu wird gerne Schutzglas vor den Displays installiert – auch in Hongkong.
So schützt Uniqlo seine Videowalls (Foto: invidis)
So schützt Uniqlo seine Videowalls (Foto: invidis)

Natürlich bieten die Schutzscheiben keinerlei Schutz vor Vandalismus – das Thema klammern wir hier bewusst aus.  Das Floor Directory im Eingangsbereich des Landmark Einkaufszentrum ist an der Gebäudeaußenseite in einer überdachten Vorfahrt installiert. Eine eigene Klimatisierung scheint in der geschützten Lage überflüssig, aber ein Spritzschutz vor verirrten Regentropfen scheint doch notwendig.

Standard Digital Signage Screens mit Schutzscheibe (Fot: invidis)
Standard Digital Signage Screens mit Schutzscheibe (Foto: invidis)

Auch bei Uniqlo am Times Square / Causeway Bay werden Screens vor dem Publikum geschützt. Hier geht es aber ausschließlich darum, die ungeschützten instore Videowall-Displays vor unabsichtlichen Beschädigungen zu bewahren.

Bei beiden Installationen verbessert sich nicht die Sichtbarkeit der Digital Signage Displays, da insbesondere Spiegelung die seitliche Sichtbarkeit einschränkt. Vielleicht wären professionelle Displays mit zusätzlichem Schutzglas hier die bessere Option gewesen.

Aber nicht nur in Hongkong findet man Schutzscheiben vor Displays, auch am arabischen Golf ist insbesondere vor gefährdeten LED-Wänden ein ähnlicher Schutz verbreitet. Nicht schön – aber pragmatisch.

invidis special: Digital Signage in Hongkong und Macau
invidis special: Digital Signage in Hongkong und Macau