Retail Technology

Amazon eröffnet Pop-up Store in Berlin

Amazon eröffnet im November einen Pop-up Store am Ku'damm in Berlin. Erstmals setzt der Konzern hierzulande eine solche Lösung im Weihnachtsgeschäft ein, die auch mit neuester Retail Technology aufwartet.
Ansicht von Berlin mit dem Berliner Dom, Symbolbild (Foto: Pixabay / Kai_Vogel)
Ansicht von Berlin mit dem Berliner Dom, Symbolbild (Foto: Pixabay / Kai_Vogel)

Amazon eröffnet am Donnerstag, den 22. November 2018, am Berliner Ku’damm erstmalig einen stationären „#HomeOfChristmas“ Pop-up Store in Deutschland. Besucher können vom 22. bis 27. November (Sonntag geschlossen) vor Ort Geschenkideen entdecken, neue Produkte testen, Cyber Monday Must-have-Angebote über die Amazon App shoppen, an Weihnachts-Workshops teilnehmen und sich von Geschenk-Experten beraten lassen.

Die Gäste können die neuesten Shopping Innovationen von Amazon ausprobieren, darunter Amazon AR View, das zum Beispiel dabei hilft, das perfekte Küchengerät von Philips zu finden, indem es dank Augmented Reality über die Kamera des Smartphones direkt in die Küche vor Ort projiziert wird. Sie können zudem Alexa Voice Shopping testen, das Kunden ermöglicht, aus Millionen von Produkten auszuwählen und Bestellungen mit nur einem Sprachbefehl aufzugeben.

Frauengeführte Unternehmen, Familienbetriebe, innovative Hersteller, Start-ups und Amazon Handmade Kunsthandwerker aus Deutschland, die über Amazon verkaufen, zeigen ihre Lieblingsgeschenkideen wie den Beton Blumentopf der Beske-Manufaktur aus Köln und die Sushi-Box von Reishunger aus Bremen.

Weitere Infos zu allen Aktivitäten im Shop finden sich an dieser Stelle im Amazon-Blog.