Anzeige
Vending Machines

Warum Automaten auch ohne AI smart sein können

Hongkong | Die Trends in Japan sind Getränkeautomaten die mithilfe von Sensoren und Künstlicher Intelligenz (AI) das zum Konsumenten passende Getränk auswählen. Kamera erkennt Alter, Stimmung, Tageszeit und presto – die AI-unterstützte Maschine weiß was der Kunde braucht. Soweit sind die von uns in Hongkong inspizierten Automaten noch nicht. Aber dumm sind auch diese Vending Machines nicht.
Vending Machines in Hongkong (Foto: invidis)
Vending Machines in Hongkong (Foto: invidis)

Verkaufsautomaten – wie sie offiziell bezeichnet werden – sind in Asien weit verbreitet. Jenseits von Tabak, Getränken und Fahrkarten sind Vending Machines in Europa selten eingesetzt. In Hongkong ermöglicht ein Trend den Rollout von Automaten aller Klassen: bargeldlose Zahlung via App ist zum Bezahlstandard geworden. Das erleichtert den Betrieb von Automaten ungemein. Kein Bargeldhandling, alle Bezahlvorgänge werden digital abgewickelt.

invidis special: Digital Signage in Hongkong und Macau
invidis special: Digital Signage in Hongkong und Macau

So auch bei der Vending Machine am Star Ferry Terminal in Central Hongkong. Hier sind alle möglichen Drogerieartikel über einen großen Touchscreen zukaufen. Nebenan steht das Gegenstück zu bargeldlos: der Coin Dragon soll Reisenden die Last der Münzen abnehmen. Einfach rein mit den Münzen und sie werden dem eWallet-System (z.B. WeChat-Pay/Alipay) der Wahl oder auf Octopus (ÖPNV-System) gutgeschrieben.

Beide Vending Machines sind mit großen Displays ausgestattet und in direkter Nähe zur Wartezone des Fährenablegers positioniert. Hohe Dwelltime garantiert.

Vending Machines in Hongkong (Foto: invidis)
Vending Machines in Hongkong (Foto: invidis)
Vending Machines in Hongkong (Foto: invidis)
Vending Machines in Hongkong (Foto: invidis)