Anzeige
Digital Signage Organisation

Neuer Verband startet zur ISE

Ein neuer Digital Signage Verband - Digital Signage Organisation (DSO) - wurde diese Woche in London aus der Taufe gehoben. DSO sieht sich als Nachfolger von OVAB bzw DSF Europe.
Digital Signage Organisation (DSO)
Digital Signage Organisation (DSO)

Geleitet wird der neue Verband von DSO President Simon Jackson (Vice President, Strategic & Vertical Sales EMEA, NEC Display Solutions) der auch schon übergangsweise die Rolle President bei DSF Europe innehatte. Ihm zur Seite stehen zwei weitere ehemalige DSF Europe Board-Mitglieder Leif Liljebrunn (President and CEO of ZetaDisplay AB) als Vice-President und Dirk Hülsermann (Managing Partner of Stratacache Capital) in der Rolle des Chairman.

Harry Horn (GM EMEA & VP Marketing Global of Scala Inc.) und Owen Ellis (Chairman, AV User Group) sind als Vice-President mit an Bord, weitere Board-Member werden auf der ISE bekanntgegeben.

Simon Jackson, DSO-President zur Neugründung: „Mit unserer neuen Organisation haben wir die Möglichkeit die Bedürfnisse der europäischen Digital Signage Branche besser zu bedienen. Unser Board wird die ganze Digital Signage Wertschöpfungskette repräsentierten u.a. Anbieter, Integratoren und Nutzer.“

Das nächste DSO Meeting findet während der ISE in Amsterdam am Donnerstag 7. Februar 2019 um 16:00h im Raum F002 / Erdgeschoss Halle 8 Park Entrance statt. Das Meeting ist offen für Mitglieder und alle Interessierten.

Anmerkung: Weder Florian Rotberg als Person noch invidis consulting als Unternehmen sind bei der Gründung oder Betrieb des Verbandes involviert