Anzeige
Projection Mapping auf der ISE 2019

Besser als beim Burning Man

Auch in diesem Jahr werden Projection Mappings bei der ISE zu sehen sein. Im Gegensatz zum Vorjahr finden diese auf dem Messegelände statt. AV-Künstler Bart Kresa wird an vier Tagen eine True 4K-Installation zeigen. Mit Video.
Noch spektakulärer soll die 4 x 4K-Installation auf der ISE daherkommen (Foto: Bart Kresa)
Noch spektakulärer soll die 4 x 4K-Installation auf der ISE daherkommen (Foto: Bart Kresa)

Hersteller Panasonic und die ISE sind auch im Jahr 2019 Partner beim Thema Projection Mapping. Im vergangenen Jahr wurden in der City von Amsterdam Inszenierungen verschiedener Künstler gezeigt. Nun wird Bart Kresa direkt auf dem Messegelände des RAI für eine spektakuläre Show sorgen.

ISE 2018: World Masters of Projection Mapping erleuchten Amsterdam

Mit dem Projection Mapping Designer Bart Kresa holen die ISE und Panasonic einen AV-Experten mit mehr als 20 Jahren Erfahrung auf die Messe, der mit seinem Bart Kresa Studio für Kunden wie Universal Studios, Disney, ABC, HBO, Fox, General Motors oder T-Mobile tätig war.

Gezeigt wird in Amsterdam Sviatovid, ein 5m hohes Projection Mapping. Es ist der Nachfolger der legendären Installation Shogyo Mujo, die 2014 auf dem Burning Man Festival in Black Rock Desert, Nevada, USA, debütierte (vgl. eingebettetes Video unten). Das neue Mapping auf der ISE soll neue Maßstäbe in Sachen Audio setzen und wird in True 4K mit 4x Panasonic PT-RQ32 4K, 30.000 lm starken Laserprojektoren auf 360° in Szene gesetzt.

Im Anschluss an die ISE wird die Installation im Zentrum für das Treffen der Kulturen in Lublin angesiedelt. Lublin spielt aus einem weiteren Grund eine Rolle. Denn neben dem künstlerischen Projection Mapping wird Bart Kresa auch die Bart Kresa Academy präsentieren. Die Einrichtung richtet sich an Absolventen von Kunsthochschulen. Diese können in einem Trainingskurs im Studio von Kresa im polnischen Lublin die Praxis des Projection Mapping erlernen.

Shogyo Mujo beim Burning Man Festival (Foto: Bart Kresa)
Shogyo Mujo beim Burning Man Festival (Foto: Bart Kresa)

„Das hohe Niveau bei Design und Produktion, das wir mit Sviatovid erreicht haben – hohe Auflösung, viermal 4K, 120.000 Lumen und eine vollständige Transformation der Skulptur – ist innovativ. Wenn ich an den besten Ort der Welt denke, um die neuesten Arbeiten auf dem neuesten Stand umzusetzen, denke ich an ISE. Wir sind Panasonic sehr dankbar, dass sie mit uns bei diesem Projekt zusammengearbeitet haben, und danken der ISE für die Unterstützung der Premiere“, erklärt Bart Kresa.

Mike Blackman, Managing Director von Integrated Systems Events: „Dies ist das erste Mal, dass Sviatovid überall gezeigt wird. Wir freuen uns sehr, dass Bart die ISE für sein Debüt ausgewählt hat, das sicherlich ein beeindruckendes Herzstück der Messe sein wird.“

„Bart Kresa ist einer der weltweit führenden Projektions-Künstler, der zu ikonischen Werken wie der Premiere der Game-of-Thrones-Reihe und dem Mapping des Endeavor Space Shuttle der NASA beigetragen hat“, sagt Hartmut Kulessa, European Marketing Manager bei Panasonic. „Angesichts der Helligkeit und Auflösung der Projektion auf einer relativ kleinen Fläche ist dies wahrscheinlich ein echtes Highlight und eine großartige Gelegenheit zum Fotografieren auf der diesjährigen Messe.“

Sviatovid wird vom 5. bis 8. Februar in der gesamten ISE außerhalb der Hallen 1 und 2 (Eingang K) auf dem Gelände des RAI in Amsterdam zu sehen sein.

invidis Leser erhalten kostenlos Zutritt zur ISE (Regulär 175 EUR) – einfach den invidis ISE invitation Code 410483 nutzen. Unter diesem Link gelangen Sie zum Registrierungs-Portal der ISE 2019. Dort können Sie den Code eingeben.