Anzeige
Fahrgast-TV

S-Bahn München setzt auf Infotainment

Zeit werd`s: Ab Sommer 2019 setzen auch die Münchner S-Bahnen auf ein Fahrgast-TV, wie es in U-Bahnen der Stadt inzwischen längst läuft.
Kennze ja aus Berlin oder der U-Bahn in München und bald auch in deren S Bahn: Fahrgast TV auf Doppel-Screen (Foto: S Bahn 2020 München)
Kennze ja aus Berlin oder der U-Bahn in München und bald auch in deren S Bahn: Fahrgast TV auf Doppel-Screen (Foto: S Bahn 2020 München)

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) wird in München neue S-Bahnzüge einführen. Branchenkreise hatten im vergangenen Jahr hinter vorgehaltener Hand über ein entsprechendes Projekt berichtet – schließlich ein potenziell lukratives Business, das hier aufgegleist werden soll.

Da sind bereits aktive wie an Fahrgast-TV interessierte Neueinsteiger immer interessiert. Erinnert sei in diesem Zusammenhang auch an die großen Media Owner, die in den drei DACH-Ländern mit unterschiedlicher Intensität an Fahrgast-TV arbeiten.

Nun ist es offiziell: Auch die S-Bahn in München wird künftig ein Fahrgast-Infotainmentsystem erhalten, das Infos, Nutzwert und Werbeinhalte auf Screens anzeigen wird.

Vergleichbar sind Lösungen wie das Münchner Fenster oder das Berliner Fenster – beides Fahrgast TV-Lösungen der mcR&D. Man darf spekulieren, dass sich diese Firma als einer der Bieter bei der Ausschreibung der BEG engagiert haben wird.

Die Ausschreibung für den Betrieb des Fahrgast-Infotainment-Systems läuft einem Bericht der Süddeutschen Zeitung zufolge derzeit noch und soll bis Juli 2019 abgeschlossen sein.

Unter dem Stichwort S-Bahn 2020 München bewerben die drei Partner BEG, DB S Bahn München und Neomind die neuen Züge, die insgesamt moderner und kommunikativer werden sollen.

Auch die kommenden Doppel-Monitore, wie sie aus den U-Bahnen bekannt sind, werden schon aktuell promotet. Ab Sommer oder Herbst 2019 könnten demnach endlich auch in München S-Bahnen Bewegtbild-Zeiten anbrechen.

Zeit werd’s, wie der Bayer sagt.