Anzeige
Digital Signage Projekte

Doppelter Regenwald im Amazon HQ

In der Zentrale in Seattle nutzt Amazon eine spektakuläre Medieninstallation, die die Umgebung in virtuelle Landschaften verwandelt. Mit Video.
LED-Wände und LED-Säulen und weitere Medien werden als Hardware eingesetzt (Foto: Belle & Wissell)
LED-Wände und LED-Säulen und weitere Medien werden als Hardware eingesetzt (Foto: Belle & Wissell)

Solche Projekte sind preiswürdig. Deshalb wurde „Understory at The Spheres“ – so der Name der Installation – nun auch mit einem Preis ausgezeichnet, in einem weiteren Wettbewerb steht sie im Finale. Mehr dazu im heutigen Newsletter an anderer Stelle.

Vor gut einem Jahr wurde „The Sphere“ eröffnet, ein Anbau der Unternehmenszentrale von Amazon in Seattle. Das Gebäude bietet eine Arbeitsumgebung, die eher einem Regenwald als einem Büro ähnelt. Seitdem haben Mitarbeitende und teilweise auch Besucher Zugang zu einer spektakulären Medieninszenierung über LED-Canvas.

Makroaufnahmen zeigen die Schönheit und Komplexität ausgesuchter Pflanzen Foto: Belle & Wissell)
Makroaufnahmen zeigen die Schönheit und Komplexität ausgesuchter Pflanzen (Foto: Belle & Wissell)

Der Name der Installation: „Understory“. Mittels modernster AV-Technologie wird das Gebäude erklärt und zugleich eine digitale Oase geschaffen.

Amazon stellte dazu ein erfahrenes Team lokaler Unternehmen aus Seattle zusammen, um die Ausstellungsfläche zu entwerfen. Die Gruppe bestand aus Graham Baba Architects, dem Ausstellungsdesigner Studio Matthews, den Mediendesignern von Belle & Wissell, Jill Randerson Exhibit Management, der Filmfirma The Radisch, Co., Dillon Works und dem AV-Integrator Whitlock. Als Software für die Mediensteuerung wird die Cnario-Suite von YCD Multimedia eingesetzt.

Kreisaufbau der freistehenden LED-Elemente (Foto: Belle & Wissell)
Kreisaufbau der freistehenden LED-Elemente (Foto: Belle & Wissell)

Der Name Understory bezieht sich auf den üppigen, in dem Gebäude geschaffenen, Lebensraum zwischen Regenwaldboden und dessen oft in schwindelerregender Höhe angesiedelter „Überdachung“ durch Baumkronen und bietet ein 360°-Erlebnis, bei dem Besucher die Wissenschaft, das Engineering und die Pflanzen hinter The Spheres hautnah erleben können. So werden real im Gebäude nachgebildete Natur-Szenarien auch audiovisuell unterstützend erklärt und digital verdoppelt (vgl. Video am Ende des Textes).

In einer von Belle & Wissell entworfenen zentralen Medieninstallation können die Besucher atemberaubende Innenaufnahmen von „The Spheres“ sowie Makroaufnahmen der „Natur-Stars“ der dort befindlichen erstklassigen Pflanzensammlung genießen. Die Umsetzung besteht aus einem großen und gekrümmten LED-Screen, der wiederum in regelmäßigen Abständen von LED-Säulen umgeben ist.

Abgegrenzte Bereiche im Inneren – durch Lighting und die Nutzung von Sound-Duschen mit zielgerichteter Audiowiedergabe – bieten Beschreibungen der angezeigten Pflanzen. Eine generative Klanglandschaft, komponiert von Jesse Solomon Clark, verbessert das Erlebnis.

Curved LED sorgt dafür, dass die Kreisform auch um die Stelen herum eingehalten werde kann (Foto: Belle & Wissell)
Curved LED sorgt dafür, dass die Kreisform auch um die Stelen herum eingehalten werden kann (Foto: Belle & Wissell)

Infostelen mit Screens sind die Medienträger für 5 modular angeordnete Exponate, die sich überall im Gebäude befinden. Diese Stationen bieten weitere Informationen über Amazon, „The Spheres“ und die erstklassige Pflanzensammlung. Jede Station verfügt über einen von Belle & Wissell entworfenen interaktiven Touchscreen.