Anzeige
invidis Newsletter
Digital Signage Stelen

Neue Glasstele "Lena" von Werkstation

Die Werkstation GmbH, Lösungshaus für Digital-Signage und Kiosksysteme, erweitert ihr Portfolio um die Glasstele "Lena", die gegenüber der Vorgängerin verbessert wurde.
Glasstele "Lena" in 2 Farbvarianten (Foto: Werkstation)
Glasstele „Lena“ in 2 Farbvarianten (Foto: Werkstation)

Vor einigen Jahren gab es die außergewöhnliche Stele schon einmal bei Werkstation zu kaufen. Noch heute sind diese Stelen nach Firmenangaben im Einsatz bei Kunden wie Peek & Cloppenburg, wo die Lösung an Rolltreppen und Fahrstühlen installiert wurde.

Nach einer Zeit der Weiterentwicklung (flachere Displays und präzisere Touchkomponenten) gibt es nun eine Neuauflage.

Das schlanke Metallgehäuse verfügt über eine rückwärtige, abschließbare Serviceklappe. Frontseitig veredelt eine Vollglasscheibe aus ESG-Sicherheitsglas die Optik. Verfügbar ist die Stele in 49“. Sie kann freistehend oder am Boden verschraubt eingesetzt werden. Aufgrund der Modularität kann die Stromzuführung von jeder Seite, von oben und unten oder durch die interne Bodenöffnung erfolgen.

In der Grundausstattung ist ein hochwertiges und helles Display mit Full-HD verbaut. Dieses Display hat einen integrierten Android-Player. Das System ist also auch ohne PC sofort einsatzbereit. Standardmäßig ist die Lena in schwarz (RAL9005) oder weiß (RAL9003) verfügbar. Aber auch Sonderfarben sind möglich.

Besonderer Wert wurde auch auf den Brandschutz gelegt. So besteht das Gehäuse ausschließlich aus nicht brennbarem A1-Material (Glas und Stahlbleck). Auch die interne Verkabelung ist brandschutz- und brandlastoptimiert ausgeführt.

Der Grundpreis für ein Komplettsystem (inkl. Android-Player) liegt bei 3.390,- Euro netto.