Anzeige
invidis Newsletter
AVIXA

Umsatz der globalen Pro AV-Industrie steigt bis 2024 auf 325 Milliarden US-Dollar

Der Umsatz der globalen professionellen AV-Industrie wird von 247 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019 auf über 325 Milliarden Dollar im Jahr 2024 steigen. So lautet die aktualisierte Prognose in der neuen 2019 AV Industry Outlook and Trends Analysis (IOTA) Global Summary, erstellt vom Verband AVIXA.
Sean Wargo, Senior Director of Market Intelligence bei AVIXA (Foto: AVIXA)
Sean Wargo, Senior Director of Market Intelligence bei AVIXA (Foto: AVIXA)

Die Audiovisual and Integrated Experience Association (AVIXA) sieht einen starken Anstieg der Umsätze der globalen Pro AV-Industrie bis zum Jahr 2024 und korrigierte ihre bisherigen Erwartungen damit nach oben. Demnach werden von 247 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019 die weltweiten Umsätze auf mehr als 325 Milliarden Dollar ansteigen.

Getrieben von einem in weiten Teilen der Welt steigenden BIP (Bruttoinlandsprodukt) wächst die Nachfrage nach professionellen AV-Produkten und -Dienstleistungen, denn die professionelle AV-Industrie bietet Lösungen für nahezu alle Facetten der Wirtschaft.

„Wer unsere bisherigen Prognosen verfolgt hat, wird bemerken, dass die neuen Schätzungen nach oben korrigiert wurden“, so Sean Wargo, Senior Director of Market Intelligence bei AVIXA. „Der Anstieg in der aktualisierten Prognose spiegelt eine starke Wirtschaft und ebenso eine lebhafte Nachfrage nach neuen Produkten und Dienstleistungen wider. Das Umsatzwachstum der professionellen AV-Industrie übertrifft gegenwärtig sogar die Erwartungen bezüglich des globalen BIP-Wachstums.“

Der neue IOTA-Bericht berücksichtigt erstmals auch Daten von Distributoren und Integratoren, um die Höhe des Aufschlags auf den Herstellerpreis zu erfassen, der vom professionellen AV-Kanal erhoben wird. Für das Jahr 2019 erwartet der Bericht ein Umsatzplus vor Berücksichtigung der Umsätze aus Dienstleistungen von 22 Milliarden US-Dollar weltweit.
„Die Story der professionellen AV ist letztlich die eines Mehrwertes, den Vertriebshändler und Dienstleister bieten, indem sie aus dem Rohmaterial der AV-Produkte außergewöhnliche Erlebnisse schaffen“, so Wargo. „Diese Story wäre unvollständig, wenn man den Mehrwert in Form der erhobenen Aufschläge nicht berücksichtigen würde, denn die Vertriebshändler und Dienstleister beschaffen und optimieren gemeinsam Hardware und Dienstleistungen. Der Verband bildet diesen Sachverhalt nun genauer in seinen Umsatzprognosen für diesen Kanal ab.“

Bis zum jüngsten Bericht war durchgängig die Region Nord- und Südamerika die umsatzstärkste Region im Sektor professionelle AV. In der neuen Prognose übernimmt erstmals der Asien-Pazifik-Raum (APAC) 2019 die Führung. Für Amerika erwartet man 2019 einen Umsatz von 89 Milliarden Dollar, für APAC sind es 90,6 Milliarden Dollar. Bis 2024 wird sich dieser Abstand auf mehr als 17 Milliarden Dollar vergrößern.

Das Wachstum im Asien-Pazifik-Raum wird teilweise von der Nachfrage in den Segmenten Sicherheit, Überwachung und Personenschutzlösungen getragen, die wiederum das Wachstum im Produktsegment SMSD (Streaming Media, Storage and Distribution) befeuert. SMSD wird im Asien-Pazifik-Raum laut Prognose zwischen 2019 und 2024 ein jährliches Durchschnittswachstum (CAGR) von 10,5 % erleben.

Auch in Nord- und Südamerika wird der professionelle AV-Markt weiter wachsen, allerdings langsamer als in APAC. Bei einem CAGR von 4,7 % wird hier 2024 ein Umsatz von 112 Milliarden Dollar erwartet. Wichtigster Wachstumstreiber im professionellen AV-Markt wird das Unternehmensgeschäft sein. Hier erwartet man zwischen 2019 und 2024 ein CAGR von 4,2 %. Die Verlagerung von rein standortgebundenen Lösungen zum privaten, öffentlichen und Hybrid-Cloudbetrieb trägt ebenfalls wesentlich zum Wachstum bei. In der Studie wird auch das Wachstum in Märkten für Umweltsysteme sowie Performance- und Unterhaltungslösungen erkennbar.

Trotz kurzfristiger wirtschaftlicher Herausforderungen wird in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) bis 2024 ein moderates Wachstum mit einem CAGR von 4,5 % erwartet. Die Region wird unter den drei genannten Regionen den höchsten prozentualen Umsatzanteil für Audioausstattung erzielen und mit 6,7 Milliarden Dollar bis 2024 Amerika vermutlich überflügeln.

Der Umsatz aus Videodisplays, insbesondere Direktsicht-LEDs, wird in EMEA erheblich wachsen. Die Prognose sieht für dieses Produktsegment in der Region über die nächsten 5 Jahre hinweg ein Wachstum von 8,4 % vor. Hauptumsatzbringer bei professioneller AV ist der Unternehmensmarkt. Auch wenn in EMEA der Umsatz aus dem Unternehmensmarkt geringer als in anderen Regionen ist, trägt er mit 18 Milliarden Dollar wesentlich zu den Einnahmen aus professioneller AV bei.

Der IOTA-Bericht wurde von AVIEA gemeinsam mit IHS Markit erarbeitet, einem anerkannten Unternehmen für Marktforschung und -analyse. Der Studienaufbau bezieht Angaben von Herstellern bezüglich qualitativer und quantitativer Prognosen zu Größe und Wachstum innerhalb verschiedener Produktkategorien ein. Befragungen und weitere Datenerhebungen unter Vertriebshändlern, Integratoren und Endnutzern unterstützen die Segmentierung von Produkten in Lösungen und Märkte. Der Aufbau der Studie hilft auch, den Produktstrom, die von Lieferanten eventuell erhobenen Aufschläge und die verkauften Mehrwertdienste zu verifizieren. Dieser kombinierte methodische Ansatz macht IOTA zur umfassendsten und repräsentativsten Studie über den gesamten professionellen AV-Kanal auf dem heutigen Markt.

Die aktuelle Marktstudie IOTA des Verbands korrigiert die Marktzahlen nach oben (Grafik: AVIXA)
Die aktuelle Marktstudie IOTA des Verbands korrigiert die Marktzahlen nach oben (Grafik: AVIXA)