Anzeige
invidis Newsletter
Brandverhaltenstests

55" Screen von DATA MODUL erzielt Spitzenwerte

Screens, die besonders gegen Brand- und Rauchentwicklung geschützt sind, sind rar. Ein 55" Screen von DATA MODUL ist einer der wenigen mit der Zertifizierung A2-s1, d0 durch eine Materialprüfanstalt.
DATA MODUL hat für brandgeschützte Screens nun eine besondere Zertifizierung erhalten (Foto: DATA MODUL)
DATA MODUL hat für brandgeschützte Screens nun eine besondere Zertifizierung erhalten (Foto: DATA MODUL)

Besonders geschützte Screens müssen spezielle Zertifizierungsverfahren durchlaufen. Hersteller DATA MODUL hat nun für den ersten von insgesamt 4 Modellen seiner Narrow Bezel Protected Serie, ein entsprechendes Zertifikat erhalten. Der 55-Zöller wird unter der Hausmarke CONRAC vertrieben und hat im Rahmen von Brandverhaltenstests der Materialprüfanstalt für das Bauwesen in Braunschweig (MPA-BS) die herausragende Klassifizierung „A2-s1, d0“ erreicht.

„A2“ drückt dabei aus, dass der Monitor als „nicht brennbar mit brennbaren Bestandteilen“ klassifiziert wird. Weiterhin bestätigen die Parameter „s1“ „keine/kaum Rauchentwicklung“ sowie „d0“, dass „kein brennendes Abtropfen/Abfallen“ im Falle eines Brandes zu erwarten ist.

Dieses Ergebnis macht die DATA MODUL Screens im Markt nahezu einzigartig und außerdem äußerst kosteneffizient. Denn anders als bei Standard-Monitoren wird aufgrund der erreichten Ergebnisse für die Lösungen in vielen Anwendungsfällen kein zusätzliches Brandschutzgehäuse mehr benötigt. Neben den Kosteneinsparungen vereinfacht dies die Installation Vorort und gewährleistet, dass sich der Screen elegant in das Gesamtbild der Umgebung einfügen lässt. Weiterhin kann somit eine Komplettlösung vom Hersteller aus einer Hand geliefert werden.

Die Brandverhaltenstests selbst wurden von der MPA-BS in Anlehnung an die DIN EN 13823 durchgeführt und nach DIN EN 13501 klassifiziert. Diese beiden Normen definieren üblicherweise das Brandverhalten von Bauprodukten. In Ermangelung einer speziellen Norm für Elektrogeräte/Monitore führen Materialprüfanstalten – vor allem, um eine Vergleichbarkeit zum Brandverhalten von Bauprodukten herzustellen – die Tests in Anlehnung an die genannten Normen durch.

Die Anforderungen des vorbeugenden Brandschutzes an Displays in öffentlichen Gebäudebereichen sind notwendigerweise sehr hoch. Insofern besteht im Markt Bedarf an solchen Lösungen.

DATA MODUL bietet Kunden zahlreiche Digital Signage-/Monitor-Lösungen, wie z. B. Besucherleitsysteme, Gast- oder Mitarbeiterinformationssysteme und digitale Werbeflächen, die auch in gekennzeichneten Fluchtwegen angebracht werden müssen. Hier dürfen auf Grund der hohen Brandschutzvorschriften nur Geräte eingesetzt werden, die schwer bzw. nicht entflammbar sind. Hersteller DATA MODUL ist es nach Firmenangaben „auf Grundlage der durchgeführten Prüfungen möglich, belastbare Aussagen zu Brandverhalten, Rauchgasentwicklung und brennendem Abtropfen der Monitore aus der Narrow Bezel Protected Serie zu treffen.“ Etwaige Rettungs- und Evakuierungsmaßnahmen werden somit im Brandfall durch den Einsatz der bereits dahingehend optimierten Geräte begünstigt.

Die Displays und Panel PCs des Münchener Unternehmens sind robust und bieten frontseitig einen IP40 Schutz gegen das Eindringen von Teilen mit einem Durchmesser größer 1 mm. Das sehr schmale Aluminiumgehäuse und ein Verbundglas bieten zusätzlichen Schutz gegen Feuer. Weiterhin ist das IP40 geschützte Display-Modul über ein von DATA MODUL eigens entwickeltes Stecksystem mit der Control Box verbunden. Aufgrund des Stecksystems ist es möglich, gänzlich auf das Durchführen von Kabeln zwischen Display-Modul und Control Box zu verzichten. Auch dies trägt zur Optimierung des Brandverhaltens bei. Die Control Box selbst bietet einen IP20 Schutz und beinhaltet einen langzeitverfügbaren IPC, ein Netzteil sowie eine SSD Festplatte.

Basierend auf dem modularen Konzept und den damit verbundenen konstruktiven Gegebenheiten sowie verwendeten Materialien seien nach Erachten der MPA-BS ähnliche Ergebnisse für Geräte der gleichen Produktfamilie mit kleineren Displaydiagonalen (32″,42″ und 46″) zu erwarten, teilte der Hersteller weiter mit.