Anzeige
invidis Newsletter
DooH

JCDecaux vermarktet neue Straßenmöbel in der Region um Paris

Der weltgrößte Außenwerber JCDecaux vermarktet ab Anfang 2020 und für die Dauer von 15 Jahren in 6 Städten der Region Grand Paris Seine Ouest rund 1.000 neue Stadtmöbel.
Zentrale von JCDecaux im französischen Plaisier (Foto: RDI Architecture)
Zentrale von JCDecaux im französischen Plaisier (Foto: RDI Architecture)

Nach einer Ausschreibung erhielt der Media Owner den Zuschlag für einen ab Januar 2020 geltenden 15-Jahres-Vertrag für Stadtmöblierung in 6 Städten in der Region Grand Paris Seine Ouest. Der Vertrag umfasst die Planung, Installation, den Betrieb und die Wartung von mehr als 950 Stadtmöblierungsprodukten, die eine öffentliche Dienstleistung erbringen (Bushaltestellen, öffentliche Toiletten, Informations- und kostenlose Anzeigetafeln, elektronische Informationstafeln, Werbeträger zur Anzeige von Informationen über kulturelle Ereignisse, Fahnenmasten, Uhren usw.) und 19 digitale Stadtmöbel.

Die rund Fast 1.000 Werbeträger werden in Chaville, Issy-les-Moulineaux, Marnes-la-Coquette, Meudon, Vanves und Ville d’Avray installiert.

Die Städte Issy-les-Moulineaux, Chaville und Vanves werden dabei von den digitalen Stadtmöbeln der neuesten Generation profitieren, die mit 86″ LCD Screens ausgestattet sind. Sie erlauben Echtzeit-, kontextbezogene und geografische Kommunikation und bieten dynamische Inhalte.