Anzeige
invidis Newsletter
LED Signage Projekte

Content und Screens für Palace Skateboards

Für den neuesten Store der Marke Palace Skateboards in Los Angeles wurde eine moderne AV-Lösung gesucht. Mit passendem LED Screen und maßgeschneiderten Inhalten setzt das Unternehmen am Point of Sale auf die passende Ansprache.
Palace Skateboards nutzt Projection Mapping sowie eine LED Wall in seinem neuen Store in Los Angeles (Foto: Stampede)
Palace Skateboards nutzt Projection Mapping sowie eine LED Wall in seinem neuen Store in Los Angeles (Foto: Stampede)

Palace Skateboards hat kürzlich in Los Angeles seinen bislang innovativsten Store eröffnet. Genutzt wird ein großer LED Screen von Hersteller NanoLumens. Value Added Distributor Stampede und Tico Sighting, Experten für Systemdesign und Content Design waren ebenfalls an dem Projekt beteiligt.

Das installierte Display ist 13,5 ft hoch und 7 ft breit, misst also etwa 4,1 m x 2,1 m. Genutzt wird ein Display mit 2,5 mm Pixel Pitch sowie ein Projection Mapping-System, um eine visuelle Reise in einem Raum zu ermöglichen. Bei den genutzten Inhalten konzentriert sich die Marke auf Skateboarding.

Die gewölbte Decke des runden Raums wird für das Projection Mapping genutzt – die gekrümmte Wand erforderte hingegen einen passenden Curved LED Screen.

Die Kombination aus einem an der Decke installierten Projektor und dem großen LED Display erlaubt die Gestaltung außergewöhnlicher Inhalte und Erlebnisse der Kunden von Palace Skateboards.

Zur Eröffnung des Stores im April 2019 wurden auf der LED-Wand vor allem Ankündigungen, Produktanzeigen und Skateboard-Videos gezeigt. Das Projection Mapping-System präsentierte von Tico Sighting gestaltete Inhalte, die die Pantheon-ähnliche Decke in eine Vielzahl unterschiedlicher Welten verwandelten, darunter ein Tron-ähnliches Objekt mit Neonlichtern, ein Skateboard-Objekt und eine realistische Illusion der Sonne, die durch ein virtuelles Oberlicht scheint, welches der Decke des echten Pantheon in Rom nachempfunden ist.

Tico Sighting installierte außerdem das server-basierte Content Management System und ein Store-Wide-Audiosystem mit 12 Sonos-Lautsprechern.

Bei den Inhalten setzt die Modemarke auf Content der zu ihren Zielgruppen passt (Foto: Stampede)
Bei den Inhalten setzt die Modemarke auf Content der zu ihren Zielgruppen passt (Foto: Stampede)