Anzeige
invidis Newsletter
LED Signage Projekte

LED Walls für die Spectrum of the Seas

Auf dem Kreuzfahrtschiff "Spectrum of the Seas" wurden auf mehreren Decks LED Walls installiert – insgesamt 155 m² an Medienflächen.
Kreuzfahrtschiff Spectrum of the Seas (Foto: Royal Caribbean International)
Kreuzfahrtschiff Spectrum of the Seas (Foto: Royal Caribbean International)

Erstmals in ihrer Unternehmensgeschichte hat die tennagels Medientechnik GmbH aus Düsseldorf eine LED-Installation auf einem Kreuzfahrtschiff durchgeführt. Umgesetzt wurde eine sich über drei Ebenen erstreckende Lösung auf der „Spectrum of the Seas“, dem ersten Schiff der sogenannten „Quantum Ultra“-Klasse der Reederei Royal Caribbean International.

Die „Spectrum of the Seas“ ist ein 347 m langes und 41 m breites Schiff und bietet auf 16 Decks Platz für 4.246 Passagiere und 1.551 Besatzungsmitglieder.

Das Schiff verfügt neben weiteren Extras über insgesamt 155 m² an LED-Flächen in Eingangsbereichen zum sowie im Main Dining Room. Die Lösungen sind sämtlich speziell beschichtet und abwaschbar.

Der virtuelle Säulengang führt in den Speisesaal des Schiffes (Foto: tennagels Medientechnik)

Der Main Dining Room erstreckt sich über 3 Ebenen und bietet bis zu 1.844 Gästen Platz. Zugang zum Speisesaal haben die Passagiere über 2 Decks durch einen jeweils 16 m langen virtuellen Säulengang, der durch unterschiedliche Video-Animationen an Themen und Stimmungen angepasst wird. Erzeugt wird dieser ganz Effekt auf speziell für diese Gänge angefertigten LED-Wänden. Die sowohl konkav als auch konvex gebogenen LED Screens bieten mit einem Pixelpitch von 1,9 mm und einer Leuchtdichte von 700 Nits eine hohe Auflösung für den wechselnden Video Content, der von Peter Millard and Partners Ltd aus London entwickelt wurde.

Peter Millard and Partners aus London entwickelten den Video Content (Foto: tennagels Medientechnik)
Peter Millard and Partners aus London entwickelten den Video Content (Foto: tennagels Medientechnik)

Pro Deck bestehen die LED Walls auf der linken und rechten Seite des Ganges aus 4,75 m langen geraden und 11,5 m gebogenen LED Panels mit einer Höhe von mehr als 2 m. Die geraden Wände dieser Installation bieten eine Auflösung von 2.432 x 1.088 p, die Curved Walls eine Auflösung von 5.888 x 1.088 p. Alle Module sind auf einem einzigen, maßgefertigten Rahmen montiert.

Auf 2 Decks des Main Dining Rooms helfen 2 weitere Curved LED Walls in den Lounge-Ecken am gegenüberliegenden Ende des Saals die Gäste auch im Raum in eine besondere Stimmung zu versetzen. Die identischen Screens haben eine Länge von 8 m, eine Höhe von 1 m und eine Auflösung von 4.096 x 512 p.

Ein Feuerwerk an Inhalten (Foto: tennagels Medientechnik)
Ein Feuerwerk an Inhalten (Foto: tennagels Medientechnik)

Die Spectrum of the Seas bietet seinen Gästen außerdem die luxuriöse Ultimate Family Suite, eine Suite mit 3 Schlafzimmern. Für Kinder gibt es im Obergeschoss einen eigenen Bereich, der mittels einer Rutsche mit dem darunter liegenden Wohnzimmer verbunden ist. Der ist mit einer Surround-Sound-Anlage für Karaoke-Parties, Movie-Nights oder Videospiele ausgestattet.

Auch diese Ultimate Family Suite verfügt über ein weiteres kreatives Element: tennagels hat den Treppenaufgang zur Rutsche mit virtuellen Klaviertasten ausgestattet. Die Stufen werden zu einem interaktiven Musikinstrument, die entweder wie echte Klaviertasten reagieren oder vorprogrammierte Songs spielen. Die LED-Beleuchtung der Stufen reagiert bei jedem Schritt und leuchtet weiß oder in unterschiedlichen Farben auf.

Curved LED Wall im Dining Room (Foto: tennagels Medientechnik)
Curved LED Wall im Dining Room (Foto: tennagels Medientechnik)