Anzeige
invidis Newsletter
Micro LED

PlayNitride entwickelt flexible und transparente Micro LED Screens

Bis zum Ende des Jahres will PlayNitride erste Micro LED Produkte ausliefern. Nun zeigte die Firma 3 verschiedene Lösungen, darunter transparente und flexible Micro LED Screens.
Mit einer G5+ C MOCVD wie dieser könnten bei PlayNitride neue Micro LED Screens hergestellt werden (Foto: Aixtron)
Mit einer G5+ C MOCVD wie dieser könnten bei PlayNitride neue Micro LED Screens hergestellt werden (Foto: Aixtron)

Mwdienberichten zufolge will PlayNitriden och 2019 seine ersten Micro LED Produktre ausliefern. Bei der SID DisplayWeek 2019 zeigte der Hersteller nun einen transparenten und flexiblen 7,56″ µLED Screen mit 720 x 480p Auflösung (114 PPI). Auch ein Flexible Micro LED Screen auf einem Polyimidsubstrat und eine hochauflösender Passivmatrix-Micro LED mit hoher Luminanz für mobile Anwendungen wurde auf dem Branchenevent gezeigt, wie der Branchendienst MicroLED Info berichtet.

Die Passivmatrix-Lösung sei derzeit die einzige, die eine Bildwiederholfrequenz von etwa 30 Hz unterstützt, heißt es bei MicroLED Info. Laut PlayNitride könne diese Leistung mit einem anderen Treiber noch weiter erhöht werden.

Noch 2019 sollen erste Serienprodukte die PlayNitride Fab im taiwanesischen Hsinchu Science Park verlassen. PlayNitride will in seinem neuen Werk Mikro LEDs, Module und Panels produzieren.

Der Hersteller wurde 2014 gegründet. Im Mai wurde bekannt, dass Aixtron, Anbieter von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie, der PlayNitride Inc. eine AIX G5+ C MOCVD-Anlage zur Herstellung von GaN-basierten (Galliumnitrid) Micro LEDs liefert. Die Anlage (vgl. Aufmacherbild) gilt als Referenzanlage für die MOCVD-basierte Micro LED-Produktion.