Anzeige
invidis Newsletter
Technologie

Mit 5G - erste Live- und 8K-fähige VoD-Plattform

Ein TV-Sender aus Europa setzt erfolgreich die erste Live- und 8K-fähige Video-on-Demand-Plattform der Welt um.
8K-Camcorder von Sharp auf der ISE 2018 (Foto: invidis)
8K-Camcorder von Sharp auf der ISE 2018 (Foto: invidis)

Nachdem Japans NHK bei 8K auf die Tube drückt, hat auch ein öffentlich-rechtlicher TV-Sender aus Europa Innovationsgeist bewiesen: France Télévisions. Weitere namhafte Industriepartner waren beim erfolgreich verlaufenen Test, in 8K und auch mittels 5G live zu broadcasten, mit im Boot: Mobilfunker Orange (5G-Technologie), Sharp (8K Ecosystem mit 2 8K- Kameras), GV CAP und Accedo (beide: AR-Lösungen) sowie Oppo Electronics (5G-Smartphone Reno).

Getestet wurde die Live-Aufnahme und -Wiedergabe in 8K beim Roland Garros-Tennisturnier. Damit wurden die 118. French Open, die Anfang Juni 2019 endeten, Schauplatz eines gelungenen Experiments, das Video-on-Demand (VoD) und Echtzeitübertragungen in der Auflösung von 7.680 × 4.320p (UHD-II nach ITU-R-Empfehlung BT.2020) ermöglichte.

Im vergangenen Jahr hatte die Sendergruppe bereits eine Aufzeichnung in 8K durchgeführt, aber im Jahr 2019 wurde erstmals eine 8K-Live-Übertragung getestet. „Wir haben die erste 8K-Plattform der Welt installiert, die Live- und 8K-VoD-fähig ist“, so Bernard Fontaine, Direktor für technologische Innovation bei France Televisions, gegenüber CBNews.fr.