Anzeige
invidis Newsletter
Außenwerbung

Stadt Innsbruck und Epamedia verlängern um 7 Jahre

Epamedia vermarktet in Innsbruck auch weiter Werbeträger auf öffentlichem Grund: Ein neuer Vertrag mit der Stadt Innsbruck läuft über 7 Jahre. Ein DooH-Ausbau wäre möglich.
Mit einem 75-Zöller startet Innsbruck in die Digitale Außenwerbung (Foto: Epamedia)
Mit einem 75-Zöller startet Innsbruck in die Digitale Außenwerbung (Foto: Epamedia)

Seit mittlerweile 20 Jahren ist das Unternehmen Außenwerbepartner der Landeshauptstadt Innsbruck. Nun wurde die Zusammenarbeit vertraglich um 7 weitere Jahre verlängert. Nach einer öffentlichen Ausschreibung erfolgte die einstimmige Vergabe im Stadtsenat Innsbruck.

Mit über 150.000 Einwohnern zählt Innsbruck zu den wichtigsten Ballungsräumen Österreichs und ist somit auch ein attraktiver Standort für Out-of-Home. Epamedia ist exklusiv für die Errichtung und Instandhaltung sämtlicher Außenwerbeflächen auf Innsbrucker Stadtgrund verantwortlich.

Bei DooH könnten die Partner künftig auf einen Ausbau setzen. Vergangenes Jahr wurde erstmals in Innsbruck der Prototyp eines digitalen Citylights errichtet. Partner waren die Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB), die einen 75-Zöller installieren ließen (vgl. Aufmacherfoto). Standort ist eine Wartehalle vor dem Innsbrucker Landesgericht.