Anzeige
Digital Signage

Neue Perspektiven mit digitalen Deckeninstallationen

Künstlerische Gestaltungen von Deckenflächen sind seit Jahrhunderten verbreitet - zur Perfektion gebracht von Michelangelo in der Sixtinischen Kapelle in Rom. Auch Digital Signage Konzepte beschäftigen sich zunehmend mit Deckenflächen. (mit Video)
Michelangelo der Neuzeit - Digital Signage Deckeninstallation in San Franciso (Foto: ESI Design)
Michelangelo der Neuzeit – Digital Signage Deckeninstallation in San Franciso (Foto: ESI Design)

Es ist kein Geheimnis das wir uns bei invidis immer wieder gerne mit den Projekten der New Yorker Digital Architekten ESI Design beschäftigen. Ein nicht ganz neues, aber immer noch faszinierendes Projekt ist 221 Main Street in San Francisco. Im Gegensatz zu digitalen Deckeninstallationen in Shopping Centern – die mehr oder weniger einen künstlichen Himmel darstellen – setzt ESI Design bei dem Projekt in San Francisco auf die Anziehungskraft von digitalen Content.

Passanten und Besucher sollen mit der dynamischen digitalen Deckeninstallation zum zurückgesetzten Eingang des Gebäudes gezogen werden. Die 38m lange und 7,5m breite LED-Installation setzt sich aus verschiedenen feinen LED-Elementen zusammen, die teilweise hinter Milchglas versteckt wurden. Interessant ist das Konzept da es von einer Decken- in eine Wandinstallation übergeht und live Wetterdaten integriert.

Ein tolles Beispiel von Medienarchitektur aus Basis von LED. Und nicht etwa in einem Neubau sondern im Rahmen einer Revitalisierung einer Bestandsimmobilie.