Anzeige
Mobilfunk

Mangelnder Datenschutz im Schaufenster (Update)

Immer wieder bekommen wir Bilder zugeschickt von suboptimalen Digital Signage Installationen. Wenige „Content-Unfälle“ haben so eklatant gegen Datenschutzrichtlinien verstoßen wie dieser Mobilfunkshop in Hamburg.
Datenschutzpanne im Schaufenster (Foto: invidis Leser)
Datenschutzpanne im Schaufenster (Foto: invidis Leser)

Offensichtlich per Screen-Mirroring hat ein Mitarbeiter eines Mobilfunkshops die Inhalte seines Dienst-Mobiltelefons live auf das Samsung Flip im Schaufenster übertragen. Zu lesen sind die Kundennamen, Telefonnummer und der Freischaltcode für das POS-System. Im positivsten Sinne ein Beispiel wie einfach Samsung die Mirror Funktion integriert hat, im negativsten Fall ein schwerer Verstoß gegen den Datenschutz.

Bauchschmerzen verursachte der Vorfall einem invidis-Leser der sofort den Mitarbeiter im Store informierte. Zum völligen Erstaunen war dem Mitarbeiter es aber völlig egal und er arbeitete einfach weiter ohne das Mirroring zu unterbrechen.

Kundeninformationen auf öffentlichen Screens sind ein offensichtlicher Verstoß gegen den Datenschutz. Im Schaufenster haben wir das auch noch nie so erlebt.

Hinweis: Wir haben die persönlichen Daten auf den Fotos unkenntlich gemacht und die Fotos wurden zur Information an die Zentrale des Mobilfunkkonzerns weitergeleitet.

Update 12. November 2019 – der betroffen Mobilfunkbetreiber hat uns folgendes zum Vorgang mitgeteilt:

Nach unserer unternehmensinternen Recherche handelt es sich hier um einen Partnershop, bei dem es beim Abspielen von Angebotskommunikation versehentlich zu einem Wechsel der Anwendung gekommen ist. Wir bedauern dies sehr. Selbstverständlich sind wir der Angelegenheit umgehend nachgegangen und sind mit dem Partnershop in engem Austausch, um dessen Sicherheitsvorkehrungen weiter zu erhöhen. Denn Datenschutz hat in unserem Unternehmen höchste Priorität. Wir schulen unsere eigenen Mitarbeiter regelmäßig im Bereich Datenschutz und erwarten auch von unseren Partnern, dass sie unsere strengen Vorgaben umsetzen. Mit jedem Partner, mit dem wir zusammenarbeiten, schließen wir deshalb einen Vertrag, mit dem er die Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Vorgaben zusichert. Der Partner muss auch für seinen Shop sicherstellen, dass sich alle Mitarbeiter intensiv mit dem Datenschutz auseinandersetzen. Zusätzlich stellen wir unseren Partnern in Handbüchern sowie in unserem Händlerinformationssystem umfassende Informationen zum Datenschutz zur Verfügung, um für größtmögliche Sicherheit im Umgang mit Daten zu sorgen.

 

Datenschutzpanne im Schaufenster (Foto: invidis Leser)
Datenschutzpanne im Schaufenster (Foto: invidis Leser)